Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Sozialverband renoviert und feiert bald 100 Jahre
Aus der Region Region Hannover Neustadt Sozialverband renoviert und feiert bald 100 Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.01.2017
Von Susanne Döpke
SoVD-Vorsitzende Sabine Alsleben (Zweite von links) und Mitarbeiterin Martina Voltmer freuen sich mit weiteren Mitgliedern über die renovierten Räume. Quelle: Susanne Doepke
Anzeige
Neustadt

„Der Teppichboden sah gar nicht mehr schön aus, ebenso einige andere Dinge. Da mussten wir etwas tun“, sagte die Vorsitzende Sabine Alsleben. Im Sommer hatte der bereits 1400 Personen starke Ortsverband Neustadt Zuwachs bekommen, als sich ihm die Ortsvereine Wunstorf, Bordenau und Poggenhagen anschlossen. Nun zählt der SoVD etwa 2000 Mitglieder.

Neben der Beratung zu sozialen Themen ist vielen Mitgliedern der gesellige Aspekt wichtig. „Viele ältere Mitglieder haben ihre Rentenansprüche bereits geklärt und bleiben wegen der Treffen und Fahrten im Verein“, sagte Alsleben. So treffen sich Frauen-, Spiele- und Klöngruppen regelmäßig, außerdem werden gemeinsame Fahrten unternommen. Die einzelnen Ortsvereine des Ortsverbands bieten zudem eigene Treffen an.

In diesem Jahr gibt es noch einiges zu feiern. Der SoVD Deutschland wird 100 Jahre alt, ist einst aus dem Bund der Kriegsteilnehmer und Kriegsbeschädigten hervorgegangen, der nach seiner Umbenennung lange Reichsbund hieß. Der Neustädter Ortsverband wird außerdem 70 Jahre alt, der Ortsverein Mariensee-Wulfelade 60 Jahre. Bei der Mitgliederversammlung am 1. April soll in der Mensa der Leine-Schule mit einem Unterhaltungsprogramm gefeiert werden.

Die Beratungsstelle

Beim Sozialverband Neustadt bietet Mitarbeiterin Martina Voltmer Beratungstermine zu sozialen Fragestellungen an. Sie hilft auch beim Ausfüllen von Formularen. Dabei geht es häufig um Rentenanträge, Pflegestufen oder die Genehmigung von Hilfsmitteln wie ergonomischen Stühlen oder Rollatoren.

Das Büro an der Leinstraße 37 ist dienstags von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es können auch Beratungstermine vereinbart werden. Interessenten melden sich unter Telefon (0 50 32) 25 41 an. Wegen des großen Andrangs beträgt die Wartezeit auf eine Beratung derzeit etwa vier bis fünf Wochen.

„Wir fahren nach Berlin!“ mit diesem Ruf hatten die Dudenser noch im Sommer den Erfolg beim Dorfwettbewerb gefeiert – sie erreichten eine Silbermedaille beim Bundesentscheid.

Susanne Döpke 30.01.2017

Sachverstand und Lebenserfahrung sind bei ehrenamtlichen Landwirtschaftsrichtern gefragt. Heinrich Fedderke hat das Ehrenamt zehn Jahre ausgeführt und verabschiedet sich in den juristischen Ruhestand.

Susanne Döpke 30.01.2017

Der DRK Ortsverein Mandelsloh ist in Sachen Blutspenden äußerst fleißig.

29.01.2017
Anzeige