Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Kalender hat nichts mit Neustadts Feuerwehr zu tun
Aus der Region Region Hannover Neustadt Kalender hat nichts mit Neustadts Feuerwehr zu tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 27.04.2018
Symbolbild Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Neustadt

 Die Stadtverwaltung warnt vor möglichem Betrug im Namen der Feuerwehr: Vor Kurzem habe sie die Information erreicht, dass ein Herr Werner Jordan im Auftrag der Firma JSM Print Media angeblich Spenden für einen Feuerwehrkalender einsammle. 

Es handle sich um keine Aktion der Stadt Neustadt oder einer ihr zugehörigen Feuerwehren, teilt Sprecherin Kathrin Kühling mit. Überdies gehe es offenbar nicht wirklich um Spenden, sondern um Anzeigenverkäufe. Die Stadtverwaltung habe im Vorfeld weder Kenntnis von der Aktion gehabt, noch sei sie einen Kooperationsvertrag mit der Firma JSM Print Media eingegangen. Wer den Firmennamen im Internet sucht, stößt auf weitere Betrugswarnungen. 

Wer Fragen zu dem Vorgang hat oder selbst Kenntnis davon bekommt, dass ein Vertreter der genannten Firma vorgibt, im Namen von Stadt oder Feuerwehr zu handeln, sollte sich umgehend an das Polizeikommissariat Neustadt wenden, Telefon (05032) 95590, oder Christoph Richert vom Fachdienst Recht, Versicherung und Feuerwehr verständigen, per Telefon (05032) 84466, oder E-Mail: crichert@neustadt-a-rbge.de. göt

Von Kathrin Götze

Maibaum, Maitanz, Maibowle: Der Maifeiertag ist eine willkommene Gelegenheit in vielen Dörfern, bei frühlingshaftem Wetter die Dorfgemeinschaft zu pflegen. Zahlreiche Dörfer kündigen Feste und Empfänge an. 

29.04.2018

Nach dem Feuer in vier Garagen in Amedorf haben  Ermittler der Polizeidirektion Hannover am Donnerstag die Brandstelle untersucht. Brandursache sei ein technischer Defekt, heißt es nun.

29.04.2018

Elterntaxi? Muss nicht sein. Mit dem Bewegungsspass sollen Grundschüler aus Bordenau, Neustadt, Poggenhagen und Otternhagen animiert werden, sich auch im Alltag öfter sportlich zu betätigen. 

29.04.2018
Anzeige