Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Debüt für Fotograf und Wortkünstler
Aus der Region Region Hannover Pattensen Debüt für Fotograf und Wortkünstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 08.06.2018
Fotokünstler Andreas Warlich (von links), Antje Fink und der Lyriker Reinhart Thomas laden zum Besuch der Ausstellung "räume" ein. Quelle: Torsten Lippelt
Jeinsen

Mit der zweiteiligen Ausstellung „räume“ lädt die Jeinser Künstlerin Antje Fink bis Sonntag, 1. Juli, in ihre Galerie ein. Der Foto-Vernissage am Wochenende folgt am Montag, 25. Juni, eine Autorenlesung.

Bei der 15. Ausstellung der Galerie bekommen die Besucher Fotografie und Lyrik im Zusammenhang mit dem Thema „räume“ nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Der Garbsener Fotograf Andreas Warlich und der Burgwedeler Wortkünstler Reinhart Thomas kooperieren hierfür. „Wir kennen uns zwar seit rund 50 Jahren, aber arbeiten jetzt erstmalig zusammen“, sagte Reinhart Thomas. „Für mich sind die Ausstellung und der Ausstellungsband die erste Veröffentlichung meiner Gedichte, deren Zahl inzwischen nahe 700 kommt. Daneben habe ich einige kurze Erzählungen verfasst.“

Auf Andreas Warlichs Fotografien, die er in den vergangenen fünf Jahren auf 25 Ausstellungen gezeigt hat, sind Innenräume in unterschiedlichen Perspektiven zu sehen. Das Hauptaugenmerk legt er dabei auf grafische Elemente, Linien, Formen und Helligkeitskontraste. Alle Fotografien sind dabei in Schwarzweiß gehalten und entwickeln eine enorme Tiefenwirkung. Reinhart Thomas hat sich durch diese Bilder inspirieren lassen und seine Gedanken dazu in Gedichten niedergelegt. Einige dieser Gedichte wird er am Montag, 25. Juni, 18:30 Uhr, in einer Lesung mit Diashow exemplarisch vorstellen. Sie finden sich auch in dem für die Ausstellung erschienenen Katalog.

„Ein leerer Raum bietet uns scheinbar nichts. Aber es gibt Immaterielles zwischen den Dingen, Relationen des Neben-, Über- und Unter-, Vor- und Hintereinanders. Räume werden vom Menschen sehr unterschiedlich sinnlich wahrgenommen und interpretiert“, erklärte Thomas.

Die Ausstellung ist montags von 19.15 bis 21 Uhr zu sehen sowie nach Absprache mit Antje Fink unter der Telefonnummer (0151) 50 76 38 77, E-Mail: antje.fink@gmx.de. Der Eintritt ist frei. Die Galerie befindet sich im Holzlager über den kreato-Räumen an der Ippenstedter Straße 3.

Von Torsten Lippelt

Werden die Schulbezirke in Pattensen aufgehoben? Zahlreiche Gremien haben sich bereits geäußert. Der Schulausschuss wird am Mittwoch, 6. Juni, ab 19 Uhr im neuen Rathaus darüber diskutieren.

08.06.2018

Der TuSpo Jeinsen hat 500 Euro aus dem Sparkassen-Sportfonds Hannover erhalten. Das Geld soll für neue Geräte für das Eltern-Kind-Turnen verwendet werden.

08.06.2018

Feuerwehrleute aus Koldingen und Reden sind am Montagabend zu einer Übung in das frühere Stadtbüro in Pattensen-Mitte gerufen worden. Feuerwehrleute aus Rethen haben die Verletzten gespielt.

05.06.2018