Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Anwohner äußern Kritik an Straßen und Friedhöfen
Aus der Region Region Hannover Pattensen Anwohner äußern Kritik an Straßen und Friedhöfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:53 30.04.2018
Die schwergängige Pumpe auf dem Friedhof in Oerie soll durch eine Wasserleitung ersetzt werden. Quelle: Kim Gallop
Anzeige
Hüpede/Oerie

 Zahlreiche Anregungen und Wünsche haben die Mitglieder der Wählergemeinschaft „Freie Wähler“ für Hüpede-Oerie von ihrer ersten Bürgerfragestunde mitgebracht. Sie fand jetzt mit Hans-Friedrich Wulkopf, dem stellvertretenden Ortsbürgermeister, und Ortsratsmitglied Udo Mensing statt. „Dieses ist der richtige Weg, um den Bürgerinnen und Bürgern auch Antworten direkt aus unserer Sicht zu geben“, sagte Wulkopf im Rückblick.

Ein Thema waren die Friedhöfe: Da die Pumpe in Oerie gerade für ältere Besucher schwer zu benutzten ist,  wird ein Wasseranschluss an die Leitung, die von Oerie nach Hüpede verläuft, gefordert. Ein Wassertank, der als Altvernative im Gespräch ist, wird von den Freien Wählern abgelehnt. Kritik gab es am Pflegezustand des Friedhofs in Hüpede. „Zur Zeit wird der Friedhof ungenügend gepflegt“, sagte Wulkopf.  Zudem sei die Streuobstwiese in Hüpede im Neubaugebiet vernachlässigt worden.

Die Freien Wähler fordern probeweise Tempo 30 für die Ortsruchfahrt (L402) in Hüpede. Quelle: Kim Gallop

Auch der Zustand der Straßen in den beiden Dörfern wurde kritisiert. Nach Meinung der Freien Wähler müssen die Wiesenstraße in Hüpede und die Turmstraße in Oerie, deren Fahrbahnen viele Löcher aufweisen, dringend ausgebessert werden. Außerdem fordert die Wählergemeinschaft, dass die Geschwindigkeit auf der Ortsdurchfahrt von Hüpede im Zuge der Landesstraße 402 (Bennigser Straße) versuchsweise auf Tempo 30 gesenkt wird, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Bekräftigt wurde von einigen Anwohnern die Forderung nach mehr Krippenplätzen. Dieses Thema wird bereits von den Freien Wählern und auch der CDU bearbeitet. Eine Absage werde die Fraktion dem Wunsch nach Aufhebung der Schulbezirksgrenzen erteilen, ergänzte Wulkopf. Dies wurde von der UWJ im Rat beantragt, in den Gremien aber noch nicht beraten. Eine Aufhebung würde die Grundschule in Hüpede schwächen, sagte Wulkopf.

 Die nächste Bürgerfragestunde der Freien Wähler Hüpede-Oerie ist für Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr, in der Gaststätte Bortfeld/Ihsen an der Mittelstraße in Hüpede geplant.

Von Kim Gallop

Die Stadt Pattensen lässt an 40 Stellen an Straßen in und um die Stadt regelmäßig das Tempo überwachen.  Die Kontrollen hätten das Fahrverhalten schon verbessert, argumentiert die Stadt.

30.04.2018

Mehr als 11.700 Euro hat der Flohmarkt des Bad-Fördervereins Rettungsring eingebracht. Ein Grund sei der große Besucherandrang wegen des guten Wetters, vermutet der Vereinsvorsitzende.

29.04.2018

Rund 70 Gäste haben die Diskussion über die Zukunft der Bienen in der KGS Pattensen besucht. Auch zwei Schülerinnen nahmen engagiert daran teil. 

29.04.2018
Anzeige