Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Neef ist stellvertretender Ortsbürgermeister
Aus der Region Region Hannover Pattensen Neef ist stellvertretender Ortsbürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 25.10.2018
Hans-Jörg Neef (von links) wird zum neuen stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Günter Kleuker und Dieter Alm gratulieren. Quelle: Tobias Lehmann
Jeinsen

Wird der Hochwasserschutz in Jeinsen 2019 wie geplant gebaut? Unter den Ortsratsmitgliedern und weiteren Bürgern macht sich Unruhe breit. Das wurde in der Ortsratssitzung am Mittwochabend deutlich. Der Grund dafür ist, dass die Stadtverwaltung für den Haushalt des nächsten Jahres 74.000 Euro für zusätzlichen Grunderwerb von rund 3700 Quadratmeter einplant.

Ortsbürgermeister Günter Kleuker erscheint dieser Betrag sehr hoch. „Das sind 20 Euro pro Quadratmeter Ackerfläche“, sagte er. Zudem habe die Verwaltung vor einigen Jahren noch behauptet, dass die bereits gekauften Flächen für den Bau ausreichen. Ein Gast der Sitzung wurde in der offenen Fragerunde noch deutlicher. „Ich vermute, dass das ein Kniff ist, um das Projekt erneut um einige Jahre zu verschieben“, sagte er.

Der Erste Stadtrat Axel Müller verneinte das auf Anfrage dieser Zeitung. „Erst durch das jetzt laufende Planfeststellungsverfahren hat sich ergeben, dass wir noch zusätzliche Flächen brauchen“, sagte er. Die Summe von 74.000 Euro sei großzügig geschätzt. „Wir wollen, dass das dann im nächsten Jahr auch klappt und das Geld in jedem Fall ausreicht.“ Sobald die Untere Wasserbehörde der Region Hannover den Bau das Hochwasserschutzes genehmigt habe, solle mit dem Grundstücksbesitzer verhandelt werden. Anschließend könne der Bau beginnen. 200.000 Euro sind im Haushalt 2019 eingeplant. „Ich habe Verständnis für die Ungeduld der Jeinser. Doch die Genehmigung für so ein großes Bauwerk braucht seine Zeit, allein schon wegen der umfangreichen Beteiligung von den sogenannten Trägern öffentlicher Belange“, sagte Müller.

Schon seit Jahrzehnten fordern die Jeinser den Bau eines Hochwasserschutzes. Im Jahr 1997 ließ Starkregen das Wasser der Beeke über die Ufer treten und überflutete zahlreiche Keller in der Ortschaft.

Neuwahl: Hans-Jörg Neef (SPD) hat im Ortsrat den Sitz von Dieter Alm übernommen. Alm, der auch stellvertretender Ortsbürgermeister war, hatte das Ehrenamt aus persönlichen Gründen niedergelegt. Der Ortsrat wählte Neef auch einstimmig zum neuen stellvertretenden Ortsbürgermeister.

Instandsetzung und Tempotafeln: Als erste Amtshandlung trug Hans-Jörg Neef (SPD) zwei Anträge der Jeinser SPD-Fraktion vor. Diese fordert die Stadt auf, den seit 2014 gesperrten Beekeweg instand zu setzen und das Geld dafür in den Haushalt einzustellen. Zudem soll die Stadt Geschwindigkeitsmesstafeln kaufen, die nicht nur in Jeinsen, sondern auch in anderen Stadtteilen wechselweise eingesetzt werden könnten. Die übrigen Ortsratsmitglieder schlossen sich beiden Anträgen einstimmig an.

Von Tobias Lehmann

Weil die Bewohner nicht zu Hause waren, musste die Feuerwehr in Pattensen die Wohnungstür mit Spezialgerät öffnen. Glücklicherweise war es nur ein Fehlalarm.

25.10.2018

Das FranceMobil hat an der KGS Pattensen Halt gemacht. Die französische Lektorin Maëva Lagarde brachte rund 100 Fünftklässlern die französische Sprache und Kultur näher.

24.10.2018

Das Verwaltungsgericht Hannover hat den Bau eines Einfamilienhauses in Koldingen untersagt. Der Eingriff in das Bodendenkmal der ehemaligen Burg Koldingen ist nicht zulässig.

27.10.2018