Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Zwei Pattenser wegen Diebstahls verurteilt
Aus der Region Region Hannover Pattensen Zwei Pattenser wegen Diebstahls verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 11.06.2018
Zwei Pattenser werden wegen Diebstahls verurteilt. (Symbolbild) Quelle: Frank May
Pattensen/Bad Münder

Alte Gussrohre und Gullideckel haben ein 21-jähriger Pattenser und sein 20-jähriger Begleiter im Mai vergangenen Jahres von einer Straßenbaustelle in Hamelspringe gestohlen. Die Ortschaft gehört zu Bad Münder. Ein aufmerksamer Nachbar vereitelte die Tat und informierte die Polizei. Sie stellte das Duo samt Metallschrott in einem Transporter in der Münderaner Ortschaft Bakede. Jetzt mussten sich die beiden jungen Männer vor dem Jugendgericht am Springer Amtsgericht verantworten. Den einschlägig vorbestraften Älteren verurteilte die Jugendrichterin zu einer Geldstrafe von 300 Euro, der Jüngere muss zwei Gesprächstermine bei der Jugendgerichtshilfe wahrnehmen.

„Ich habe den Schrott beim Vorbeifahren liegen sehen, die Baustelle war verlassen - weit und breit niemand zu sehen“, erklärte der 21-Jährige. Deshalb sei er davon ausgegangen, dass sie den Schrott mitnehmen konnten. Sie hätten die Sachen eingeladen und seien weitergefahren. Fünf Minuten später habe sie die Polizei angehalten. „Dann haben wir die Sachen zurückgestellt“, sagte der 21-Jährige. Mit ihrem Diebesgut verfolgt wurden die jungen Männer aber nicht nur von der Polizei. Auch ein Mitarbeiter der Straßenbaufirma fuhr hinter dem Transport her. Die Männer seien bereits zuvor an der Baustelle gewesen und hätten gefragt, ob sie den Schrott mitnehmen könnten, so der Straßenbauer in seiner Zeugenaussage vor Gericht. Er fügte hinzu: „Ich habe Nein gesagt.“ Das Altmetall habe einen Wert von rund 50 Euro gehabt, erklärte er auf Anfrage der Jugendrichterin.

Der 21-Jährige ist beim Springer Amtsgericht kein Unbekannter. Er hat bereits mehrfach Metallschrott geklaut. So war er etwa vor einem Jahr mit einem damals 17-jährigen Verwandten mit einem Transporter auf ein Firmengelände in Appelern (Landkreis Schaumburg) gefahren und hatte dort ein Fass mit Kupferresten im Wert von 200 Euro aufgeladen. Zuvor hatte er versucht, bei einer anderen Firma Dachrinnen zu stehlen. Dafür ist er unter anderem zu einem Dauerarrest verurteilt worden.

Für den neuerlichen Diebstahl wurde der junge Mann zu der Geldstrafe nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt. Sein Begleiter, der strafrechtlich bisher kaum auffällig geworden ist, muss nach Jugendstrafrecht zu den Beratungsgesprächen.

Von Annegret Brinkmann-Thies

Zahlreiche Gäste haben die renovierte DRK-Sozialstation in Pattensen am Tag der offenen Tür besucht. Etwa 15.000 Euro hat das Rote Kreuz investiert.

11.06.2018

Die Stadt schafft acht zusätzliche Hortplätze in Pattensen-Mitte. Zusätzlich wird die Ganztagsbetreuung an der dortigen Grundschule erstmals auch freitags angeboten.

11.06.2018

Der Ausschuss für Schul- und Bildungsangelegenheiten hat sich mehrheitlich gegen eine Aufhebung der Schulbezirke ausgesprochen. Das letzte Wort hat der Rat.

10.06.2018