Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Hecke wird durch Brand zerstört
Aus der Region Region Hannover Pattensen Hecke wird durch Brand zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.05.2018
Zwei Trupps der Ortsfeuerwehr Pattensen löschen unter Atemschutz. Quelle: Henning Brüggemann
Pattensen-Mitte

 Eine Hecke an der Hirschberger Straße in Pattensen-Mitte ist am Freitagnachmittag in Flammen aufgegangen. Die Ursache ist bisher ungeklärt. Ein Mensch wurde leicht verletzt.

Der Brand wurde gegen 15.40 Uhr entdeckt. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr Pattensen,  die mit mit 5 Fahrzeugen und 25 Helfern anrückte, bekämpften der Grundstückeigentümer und einige Nachbarn die Flammen mit Wasser aus ihren Gartenschläuchen. Für Nachlöscharbeiten setzte Einsatzleiter Ulrich Fleischmann zwei Trupps unter Pressluftatmern mit zwei C-Rohren ein. Nach knapp 10 Minuten konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

Zwei Trupps der Ortsfeuerwehr Pattensen löschen unter Atemschutz. Quelle: Henning Brüggemann

Nach Auskunft von Stadtfeuerwehrsprecher Henning Brüggemann wurde die etwa 20 Meter lange und gut zwei Meter hohe Hecke vollkommen zerstört. Der 45-jährige Grundstückseigentümer wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Er hatte sich bei den Löscharbeiten vermutliche eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Bei einem vor der Hecke geparkten Wagen verschmorten ein Scheinwerfer und der Stoßfänger. Gebäude wurden nicht beschädigt. Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungsdienst vor Ort. gal

Von Kim Gallop

Die Anwohner von Hüpede und Oerie wünschen sich Verbesserungen bei den Straßen und den Friedhöfen. Das haben die Freien Wähler bei ihrer ersten Bürgerfragestunde erfahren.

30.04.2018

Die Stadt Pattensen lässt an 40 Stellen an Straßen in und um die Stadt regelmäßig das Tempo überwachen.  Die Kontrollen hätten das Fahrverhalten schon verbessert, argumentiert die Stadt.

30.04.2018

Mehr als 11.700 Euro hat der Flohmarkt des Bad-Fördervereins Rettungsring eingebracht. Ein Grund sei der große Besucherandrang wegen des guten Wetters, vermutet der Vereinsvorsitzende.

29.04.2018