Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Gewerbegebiet bekommt schnelles Internet
Aus der Region Region Hannover Pattensen Gewerbegebiet bekommt schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 13.02.2019
Das Gewerbegebiet Pattensen bekommt schnelles Internet. Quelle: Kim Gallop
Pattensen

Die elektronische Datenautobahn im Gewerbegebiet Pattensen-Mitte wird schneller: Das Unternehmen htp kündigt die Verlegung von Glasfaserleitungen an. „Wir haben unsere Planungen modifiziert, so dass der Ausbau für unser Unternehmen wirtschaftlich erfolgen kann“, teilt Geschäftsführer Karsten Schmidt mit. Er hatte bei einer Informationsveranstaltung im November gesagt, dass mindestens 15 verbindliche Verträge von den knapp 100 Gewerbetreibenden in dem Areal abgeschlossen werden müssen, damit htp auf eigenen Kosten ohne öffentliche Zuschüsse die Leitungen verlegt. Nach Ablauf der Frist waren es jedoch nur 14 Verträge. Diese reichen jetzt aber offenbar doch aus.

Der Telekommunikationsanbieter wird jetzt mit den Detailplanungen beginnen und Angebote für den Tiefbau einholen. In rund sechs Wochen soll geklärt sein, wann dieser beginnt. Htp-Sprecherin Kathrin Mackensen teilt mit, dass es noch dieses Jahr sein wird.

Bürgermeisterin Ramona Schumann begrüßt die Entscheidung des Unternehmens. „Ich bin begeistert, dass es klappt. Wir machen damit einen gewaltigen Schritt in Richtung moderner Infrastruktur“, sagt sie. Der Vorsitzende des FDP-Stadtverbands, Dirk Erdner, hatte sich gemeinsam mit der Stadt für die Verlegung der Leitungen eingesetzt. Er weist darauf hin, dass das Projekt positiv für die ganze Stadt ist. „Schnelles Internet ist ein Standortvorteil. Auch neue Unternehmen können damit nach Pattensen gelockt werden“, sagt er. Durch die Gewerbesteuer komme das auch der Stadtkasse zugute.

Erdner habe bereits auch von einigen ansässigen Unternehmern gehört, dass sie sehr erleichtert über die Entscheidung sind. „Ohne die Möglichkeit von schnellen Downloads und möglicherweise nicht einmal stabilen Videokonferenzen können viele Unternehmen heute nicht mehr arbeiten. Die wären dann in absehbarer Zeit abgewandert“, sagt Erdner. Durch die Glasfaserleitungen können Datenmengen von 200 Megabit bis zu einem Gigabit pro Sekunde übertragen werden.

Von Tobias Lehmann

Das ehemalige Verwaltungsgebäude an der Walter-Bruch-Straße soll für 650.000 Euro verkauft werden. Eine Gehrderin soll den Zuschlag per Eilentscheidung bekommen.

13.02.2019

Die Region Hannover räumt Übergangsfristen für den geplanten Abriss illegal errichteter Häuser in Pattensen ein. Die Verfügungen habe bereits Widerspruch und Klage ausgelöst.

13.02.2019

Nadia Seidensticker und Marieke Steding aus Pattensen sind auf Weltreise. Zuletzt haben sie die spektuläre Natur von Neuseeland erkundet.

13.02.2019