Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Parkplatz am See als Müllkippe missbraucht
Aus der Region Region Hannover Pattensen Parkplatz am See als Müllkippe missbraucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.11.2018
Innerhalb weniger Tage ist der Schrottberg an den Koldinger Seen gewachsen. Quelle: Torsten Lippelt
Koldingen

Der Herbst entfaltet seinen Zauber für die Augen mit den Farben der Blätter und sogar für die Ohren mit dem Blätterrascheln unter den Füßen. Die ideale Zeit, einen Spaziergang rund um die Koldinger Seen zu machen. Wer hinter der Abfahrt an der Bundesstraße 443 am Wanderparkplatz hält, erlebt allerdings eine unangenehme Überraschung: Nachdem es längere Zeit dort sehr ordentlich aussah, waren jetzt wieder Müllsünder am Werk. Unbekannte haben auf der Wiese eine große Sofalandschaft und einen Kühlschrank abgeladen.

Besonders dreist: Der Schrott liegt direkt neben dem Schild auf dem steht „Bitte helfen Sie, unsere Landschaft sauber zu halten. Kein Müllabladeplatz!“ Die Region hat es aufgestellt, weil dieser Ort schon häufiger als Müllkippe missbraucht wurde. Warum die Müllsünder es mit ihrem Schrott nicht bis zum Wertstoffhof in Pattensen geschafft haben, bleibt ihr Geheimnis. Dort, an der Ludwig-Erhard-Straße 22, werden Sperrabfälle wie Sofas und Elektrogeräte wie Kühlschränke ohne Probleme angenommen – kostenlos. Ein Spaziergänger aus Springe hat den Schrotthaufen entdeckt, die Meldung ging an die Stadt Pattensen. Da es sich bei dem Parkplatz um einen Bereich außerhalb des bebauten Gebiets handelt, meldet die Stadt diese illegale Müllkippe an den Abfallentsorger aha weiter

Die Sonne strahlt das Herbstlaub auf dem Rundweg an den Koldinger Seen an. Quelle: Andreas Zimmer

Von Kim Gallop

Der Ortsrat Pattensen-Mitte unterstützt den SPD-Antrag auf den Bau einer neuen Kita. Das Gremium ist aber nicht der Ansicht, das müsse auf einem städtischen Grundstück passieren.

05.11.2018

Den Staatsehrenpreis für Tierzucht haben Günter Hanne aus Vardegötzen und Hans-Heinrich Sustrath aus Völksen erhalten. Ministerin Barbara Otte-Kinast hielt bei der Übergabe die Laudatio.

06.11.2018

Mit der Ausstellung „Deportationsort Ahlem“ erinnert die Stadt Pattensen an die Judenverfolgung in der NS-Zeit. Bürgermeisterin Ramona Schumann rief bei der Eröffnung am Freitag zur Verantwortung auf.

06.11.2018