Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen SoVD-Ortsverband feiert sein 70-jähriges Bestehen
Aus der Region Region Hannover Pattensen SoVD-Ortsverband feiert sein 70-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.06.2018
Jutta Hase (links) und Jürgen Mroz (rechts) ehren Heinz-Karl Jaeck und Erika Behrens für ihr fünf- und zehnjährges SoVD-Engagement. Quelle: Torsten Lippelt
Hüpede/Oerie

Zur Feier des 70. Jahrestages seiner Ortsgruppen-Gründung am 8. Juni 1948 hat der SoVD-Ortsverband Hüpede-Oerie am Freitag in die Hüpeder Gaststätte Bortfeld/Ihsen eingeladen. Die Vorsitzende Jutta Hase begrüßte unter den rund 50 Gästen Bürgermeisterin Ramona Schumann, Ortsbürgermeisterin Marion Kimpioka und den SoVD-Kreisverbandsvorsitzenden Jürgen Mroz.

In einem kurzen Rückblick ließ der Stadtverbandsvorsitzende Hans-Friedrich Wulkopf die regionalen SoVD-Ereignisse der vergangenen 70 Jahre Revue passieren. Der SoVD war ursprünglich 1917 unter dem Namen Reichsbund als Interessengemeinschaft für Kriegsgeschädigte und Hinterbliebene gegründet worden. 1999 folgte die Umbenennung in „Sozialverband Deutschland“. Nach der Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg wurde August Kreth 1948 in Hüpede/Oerie Vorsitzender der Ortsgruppe, Stellvertreter war Wilhelm Neuling. Neuling führte die Ortsgruppe 1958 bei ihrer 10-Jahres-Feier in der Gaststätte Voges an. Unter der Leitung von Walter Pommerich feierte man das 20-jährige Bestehen im Gasthaus Willi Apel. 1972 übernahm Walter Mahnkopf den Vorsitz und übte das Amt 14 Jahre lang aus. „In dieser Zeit wurde der neue Geist in die Ortsgruppe hereingetragen. Dies war ein großer Verdienst von Walter Mahnkopf und seiner Vorstandsmannschaft“, lobte Wulkopf.

Seit dem 6. März 1999 leitet Jutta Hase den aktuell 115 Mitglieder starken Ortsverband. Unterstützt wird sie seit Beginn an von ihrer Stellvertreterin Marianne Tasky, Hans-Friedrich Wulkopf als Schatzmeister und Günter Hase als Sprecher der Revisoren. „Was der Welt am meisten fehlt, sind Menschen, die sich mit den Nöten anderer beschäftigen“, forderte Wulkopf mit einem Albert-Schweitzer-Zitat zu weiterem ehrenamtlichen Engagement auf. In Grußworten würdigten Jürgen Mroz, Marion Kimioka und Jessica Herrmann von der Sparkasse Hannover den Einsatz des SoVD für seine Mitmenschen. „Es freut mich, dass es hier noch so viel Aktivitäten gibt. Die Größe des Verbandes ist weniger wichtig – sondern das, was dort passiert“, sagte Mroz.

Für fünf Jahre SoVD-Ehrenamt geehrt wurde Heinz-Karl Jaeck, für zehn Jahre Erika Behrens, bevor die „Hallerschipper“ aus Springe für den musikalischen Abschluss sorgten.

Von Torsten Lippelt

Die Karten werden langsam knapp: Wer an einer der großen Abendveranstaltungen auf der Marienburg in diesem Jahr teilnehmen will, sollte sich bald eine Karte sichern.

11.06.2018

Zwei Pattenser im Alter von 21 und 20 Jahren sind vom Amtsgericht Springe wegen des Diebstahls von Altmetall verurteilt worden. Ein Nachbar hatte die Tat vereitelt.

11.06.2018

Zahlreiche Gäste haben die renovierte DRK-Sozialstation in Pattensen am Tag der offenen Tür besucht. Etwa 15.000 Euro hat das Rote Kreuz investiert.

11.06.2018