Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Feuerwehrübung in früherem Stadtbüro
Aus der Region Region Hannover Pattensen Feuerwehrübung in früherem Stadtbüro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 05.06.2018
Die Einsatzkräfte tragen bei der Übung einen Verletzten. Quelle: Feuerwehr
Pattensen/Rethen

Die Ortsfeuerwehren Koldingen und Reden haben jetzt in der ehemaligen Verwaltungsaußenstelle in Pattensen-Mitte geübt. Die Sirenen schrillten am Montag gegen 18 Uhr. Den Feuerwehren wurden die Stichworte „Rauchentwicklung“ und „mehrere eingeschlossene Personen“ im früheren Stadtbüro an der Walter-Bruch-Straße übermittelt.

Feuerwehrsprecher Thorsten Steiger teilte mit, dass die beiden Feuerwehren zu dem Zeitpunkt noch von einem realen Brand ausgingen. Sie fuhren mit zwölf Mitgliedern aus Koldingen in zwei Fahrzeugen und fünf Helfern aus Reden in einem Fahrzeug mit Blaulicht und Martinhorn zum vermeintlichen Einsatzort.

Dort sorgten Nebelmaschinen für Rauch am und im Gebäude. Erste Priorität hatte die Rettung der simulierten fünf Verletzten. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps drangen in das Haus ein. Die Fünf wurden schnell gefunden und mit Bergungstüchern aus dem Gefahrenbereich gebracht. Anschließend wurde die Betreuung und Versorgung nachgestellt. Steiger bedankt sich bei der Feuerwehr Rethen, deren Mitglieder die fünf Verletzten gespielt haben.

Zeitgleich zur Bergung wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut. Nach etwa einer Stunde konnte das von dem stellvertretenden Koldinger Ortsbrandmeister Carsten Burose und dem Redener Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff ausgearbeitete Szenario abgeschlossen werden. Einsatzleiter Hans-Heinrich Schnehage, der auch Ortsbrandmeister in Koldingen ist, zeigte sich zufrieden. Das Zusammenwirken der Einsatzkräfte aus zwei Ortsfeuerwehren in einem ihnen unbekannten Gebäude sei wunschgemäß verlaufen, sagte er.

Von Tobias Lehmann

Die Pattenser freuen sich auf das dreitägige Schützenfest. Drei Schützenausmärsche sind geplant. Auf dem Festplatz werden Karussells und andere Fahrgeschäfte stehen.

07.06.2018

Schon kurz nach der Eröffnung des Familienflohmarktes des Vereins Mobile auf dem Hof des Mehrgenerationenhauses kamen die Besucher in Scharen. Fahrräder, Porzellan und Spielzeug wechselten den Besitzer.

07.06.2018

Der Regen hält die Hüpeder nicht vom Feiern ab: Eltern, Kinder und Betreuer haben das 20-jährige Bestehen der Kita Hüpede drinnen statt draußen gefeiert. Dazu gab es viel Musik und Zirkusaktionen.

07.06.2018