Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Rathausumzug: Vorfreude statt Wehmut
Aus der Region Region Hannover Pattensen Rathausumzug: Vorfreude statt Wehmut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 29.03.2018
Bürgermeisterin Ramona Schumann packt die Unterlagen in ihrem Büro zusammen. Quelle: Tobias Lehmann
Pattensen

 In knapp zwei Wochen wird das Rathaus in Pattensen zum alten Rathaus. Dann werden die dort beschäftigten Mitarbeiter in das neue Gebäude an der Göttinger Straße umziehen. „Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen. Wir durchforsten sämtliche Archive und finden dabei auch kuriose Fundstücke aus vergangenen Jahrzehnten“, sagt Bürgermeisterin Ramona Schumann. Dazu zählen alte Zeitungsartikel wie auch Andenken an größere Veranstaltungen wie die 1000-Jahrfeier der Stadt 1986. Zahlreiche Unterlagen, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, werden entsorgt. Aufzeichnungen zu vergangenen Ratssitzungen müssen zum Beispiel 30 Jahre archiviert werden. 

Die Verwaltung arbeiteit seit 1973 in dem Gebäude an der Straße Auf der Burg. Gibt es beim Verlassen der Räume auch Wehmut? Schumann beantwortet dies mit einem deutlichen Nein. „In den neuen Räumen wird alles viel einfacher, weil die gesamte Verwaltung an einem Ort arbeitet. Die Wege werden kürzer, und wir können effektiver arbeiten“, sagt sie. Zurzeit ist die Verwaltung noch auf drei Standorte in der Stadt verteilt.

Allerdings arbeitet Schumann auch erst seit 2014 in dem Haus. Doch auch die seit 1986 dort beschäftigte Stadtsprecherin Renate Riedel spürt eher „Vorfreude als Wehmut“. Sie hat den fertig gestellten Neubau vor wenigen Tagen erstmals besucht. „Mein erster Gedanke war: Ist das warm hier“, sagt sie. In vielen Räumen des alten Gebäudes sei es sehr zugig. „In einigen Zimmern haben wir deshalb Handtücher auf die Fensterläden gelegt“, sagt sie. Im Büro der Bürgermeisterin habe es wegen der Baufälligkeit des Hauses einige Tage lang sogar einmal ein Loch in der Wand gegeben. „Seitdem habe ich eine Maus als Mitbewohnerin im Büro“, sagt Schumann

Das Rathaus wird am Donnerstag, 5. April, zum letzten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet sein. Die Mitarbeiter werden das Gebäude am Freitag, 6. April, komplett räumen. In der Woche von Montag, 9. April, bis Freitag, 13. April, wird die Verwaltung in das neue Haus einziehen. „Dort werden wir uns dann einrichten und einen Stresstest machen, wenn 90 Arbeitsplätze gleichzeitig an das Netz gehen“, sagt Schumann. Das neue Rathaus wird ab Montag, 16. April, für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.   

Von Tobias Lehmann

Jürgen Reineke, Pastor i.R., widmet sich der Ahnenforschung und fand familiäre Wurzeln in Hüpede. Über die alten Höfe und Familienbande sprach er in einem Vortrag in Hüpede.

29.03.2018

Ein Wendemanöver auf der Landesstraße 460 bei Lauenstadt hat am Samstagmittag einen Verkehrsunfall ausgelöst. Mehrer Menschen wurden leicht verletzt.

28.03.2018

Zum Osterbasar hatte für Sonnabend der Tierschutzverein Hände für Pfoten in Arnum eingeladen. Die Ehrenamtlichen hatten allerlei Dekoratives im Angebot. Sogar echte lebendige Osterhasen gab es zu sehen.

28.03.2018