Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pattensen Volkschor gibt kriminell gutes Sommerkonzert
Aus der Region Region Hannover Pattensen Volkschor gibt kriminell gutes Sommerkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 14.06.2018
Gut behütet und gut bei Stimme: Die Chorsänger aus Jeinsen sorgen zusammen mit dem Flötenkreis für ausgezeichnete Stimmung. Quelle: Achim von Lüderitz
Anzeige
Jeinsen

„Für die hochsommerlichen Temperaturen ist der Besuch wirklich beachtlich", sagte Hans-Jörg Neef erfreut, Vorsitzender der Volkschors Jeinsen. Rund 60 Besucher hatten am Sonnabendnachmittag einen Besuch der St. Georg-Kirche in Jeinsen dem verlockenden Schwimmbad-Besuch oder Liegestuhl im Schatten vorgezogen. Das diesjährige Sommerkonzert trug den etwas ungewöhnlichen Namen „Heiter bis (wolkig) kriminell.“

Der Jugendchor, der Projektchor und der Flötenkreis unterstützten mit klaren, gut verständlichen Stimmen den Volkschor. In voller Besetzung versammelten sich beinahe 50 Sängerinnen und Sänger vor dem Altar. Begleitet wurde der Auftritt durch einen Sketch in mehreren Akten von zwei jungen Damen namens Luisa und Lotta, der sich wie ein roter Faden durch das Programm zog.

Bevor das Konzert jedoch richtig Fahrt aufnahm, wurden drei Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: Marga Hardersbeck hält dem Chor seit 25 Jahre die Treue, Rita Delz ist bereits seit 50 und Walter Deike gar seit 60 Jahre Mitglied.

Dann aber nahmen die Sängerinnen und Sänger das Heft in die Hand. Es standen nicht nur, aber überwiegend Lieder mit irgend einem Bezug zur Kriminalität auf dem Programm.

Dazu gehörten die Titelmelodien zu den Fernsehklassikern Derrick oder James Bond. „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, durfte natürlich ebenso wenig fehlen wie der „Kriminal-Tango“, vor Jahrzehnten vorgetragen vom Hazy-Osterwald-Sextett, und sogar der (neuere) Oldie „Das ist alles nur geklaut“ von den Prinzen reihte sich nahtlos in den Reigen der halbseidenen Titel ein.

Aber auch einige ganz normale, ins Ohr gehende Stücke hatte Chorleiterin Elke Nötel („Seit Ende Februar haben wir intensiv geprobt“) in das Programm eingebaut. „Wochenend’ und Sonnenschein“ hatte einen äußerst aktuellen Bezug zur derzeitigen Wetterlage, beim Evergreen „Lollipop“ wippten die meisten Knie in den Kirchbänken schon mit, und spätestens beim vor Jahrzehnten von Doris Day gesungenen Welterfolg „Que Sera, Sera“ bewegten sich auch die Oberkörper im Takt hin und her.

Mit dem Titel „Musik ist Trumpf“ erinnerte eins der einstudierten Stück an eine Fernseh-Musikrevue von Peter Frankenfeld in den 1970-er Jahren. Und dem hatten die prächtig unterhaltenen Besucher absolut nichts hinzuzufügen.

Von Achim von Lüderitz

Als sie geboren wurde, hatte Deutschland noch einen Kaiser und befand sich im Ersten Weltkrieg. Am Montag feiert Auguste Peter ihren 100. Geburtstag.

13.06.2018

Die Pattenser feiern ihr Schützenfest. Am Sonnabend zogen Schützen und Vereine bei hochsommerlichen Temperaturen durch die Stadt.

13.06.2018

Der SoVD Hüpede/Oerie hat am Freitag seinen 70. Geburtstag gefeiert. Die Mitglieder blickten auf die Geschichte des Ortsverbands zurück, einige wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.

13.06.2018
Anzeige