Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Drogenfund in Empelder Wohnung
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Drogenfund in Empelder Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 24.03.2018
Polizei findet größere Mengen Drogen in Empelde Quelle: Friso Gentsch
Empelde

 Aufmerksame Anwohner: Sie hatten im Bereich eines Spielplatzes in der Nähe der Kirche Personen beobachtet, die augenscheinlich mit Drogen handelten und daraufhin die Polizei informiert. Nach weiteren Hinweisen verdichtete sich der Verdacht und es konnten zwei mutmaßliche Drogenhändler identifiziert werden. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen haben Polizeikräfte am Dienstagabend die Wohnung eines Täters durchsucht. Dabei wurden der 24-jährige Sohn des 55-jährigen Wohnungsbesitzers und sein 27-jähriger Mittäter festgenommen. Beide Personen waren gerade dabei, Betäubungsmittel in der Toilette zu entsorgen. 

In der Wohnung wurde eine nicht geringe Menge an bereits verkaufsgerecht abgepacktem Marihuana aufgefunden. Darüber hinaus wurden verbotene Waffen, diverses Verpackungsmaterial und Utensilien, die sich zum Verkauf von Betäubungsmitteln eignen, beschlagnahmt. Es konnte zudem auch eine größere Menge an Korallen aufgefunden und beschlagnahmt werden. Diesbezüglich wird gegen den 55-Jährigen ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet. 

Auch die Wohnung des 27-jährigen Mittäters wurde durchsucht. Dabei fanden die Beamten eine nicht unerhebliche Menge an Bargeld. 

Gegen beide Beschuldigten wird wegen des gemeinschaftlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln (Marihuana) ermittelt.

Von Dirk Wirausky

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Ronnenberg und die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover laden gemeinsam zur vierten Auflage des Ausbilderfrühstücks ein.

24.03.2018

Bei einem Workshop haben Grundschüler aus Ronnenberg  die Grundlagen der Internet- und Mediennutzung gelernt. Erstaunlich: Die meisten Viertklässler besitzen bereits ein Handy.

24.03.2018

Die Verwaltungsnebenstelle der Stadt an der Velsterstraße wird für rund 650 000 Euro renoviert und umgebaut – inklusive Aufzug für einen barrierefreien Zugang zu allen Ebenen. Entstehen sollen auch zusätzliche Büros und ein Raum zur Erinnerung an die früheren jüdischen Gebetstätten im ersten Stock.

23.03.2018