Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Schüler feiern Sportfest im Freibad
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Schüler feiern Sportfest im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 26.06.2018
Wechsel: Erstmals können in Empelde Schwimmwettkämpfe ausgetragen werden. Quelle: Uwe Kranz
Empelde

Erstmals hat es im Freibad Empelde ein Schwimmsportfest gegeben. „In anderen Kommunen gibt es das schon rund 40 Jahre“, sagt Udo Winzek-Ohlsen, Technischer Leiter der DLRG Empelde, einer der Mitorganisatoren. Die späte Premiere in dem Ronnenberger Stadtteil hat einen einfachen Grund: Hier ist der sportliche Vergleich erst nach Einrichtung von 25-Meter-Bahnen im Rahmen der Sanierung von 2016/2017 möglich.

Etwa 1200 Mädchen und Jungen waren in ihren Klassenverbänden trotz leicht ungemütlicher Witterung auf das Freibadgelände gekommen. Die Einrichtung, die seit Saisonbeginn Anfang Mai sehr gute Besucherzahlen schreibt, war während der Wettbewerbe am Montagvormittag für die Öffentlichkeit geschlossen. Neben den Lebensrettern von der DLRG und Andrea Bolte, Leiterin des Fachbereichs Sport an der Marie Curie Schule, war Florian Hoffmann für die Organisation der Großveranstaltung verantwortlich. Der FSJler habe bei der Ausarbeitung des Projektes „großartige Arbeit geleistet“, lobte Bolte.

Hoffmann hatte sich einen kombinierten Teamvergleich ausgedacht. In Vierergruppen vertraten die Schüler ihre Klassen bei einer 4x50-Meter-Schwimmstaffel und einem Staffellauf am Benther Berg. Das Besondere bei den Läufern: Alle vier Starter eines müssen sich im Tempo abstimmen und gemeinsam ins Ziel kommen. Die dritte Disziplin Dodgeball, eine amerikanische Variante des Völkerball, war auf dem Beachvolleyballfeld umringt von Zuschauern. Die Gesamtsieger erhielten zum Abschluss von den Organisatoren Urkunden über ihre Leistungen. Nicht beteiligte Schüler konnten sich die Zeit bei diversen Spielen auf der Liegewiese oder beim Anfeuern vertreiben.

Für Bolte stand neben dem Sport auch das Bad selbst im Vordergrund. Das Angebot bei den Kindern bekannt zu machen – auch das sei ein Ziel dieses Wettbewerbes gewesen. Schließlich gebe es an der Einrichtung in der Hansastraße nach ihrer Sanierung mit den 25-Meter-Bahnen, dem beheizten Wasser und dem Edelstahlbecken „wirklich nichts mehr zu meckern“, wie die Lehrerin feststellte.

Christa Kuck-Meens, Vorsitzende des Kooperationspartner DLRG Empelde, hatte sich, wie mehrere Mitstreiter, eigens Urlaub genommen, um das Schwimmfest durch zu ziehen. Ihr Ziel sei es, „dass möglichst viele Kinder schwimmen können“, sagte sie. Kontinuierliches Training sei dafür unerlässlich. Für Kinder sei die Sportstätte vor Ort besonders attraktiv, da sie hier auch viele Freunde treffen könnten. Alle beteiligten Organisatoren äußerten die Hoffnung, den Wettbewerb auch in den kommenden Jahren fortführen zu können.

Von Uwe Kranz

Seit 21 Jahren sind der Kunstraum Benther Berg und der Hort Villa Kunterbunt Nachbarn. Das gute Nebeneinander zeigten bei jetzt bei der Gestaltung von Abschiedscollagen der Viertklässler.

26.06.2018

Das Heimatmuseum Ronnenberg ist seit 40 Jahren im umgebauten Wohngebäude eines früheren Bauernhofes untergebracht. An den Umzug in den Ortskern hat der Museumsverein beim Sommerfest erinnert.

25.06.2018

Ein 70-stündige Ausbildung haben sieben ehrenamtliche Helfer auf sich genommen. Künftig werden sie in Ronnenberg, Springe und Pattensen Senioren bei den täglichen dingen des Alltags begleiten.

25.06.2018