Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Fahrrad-Check in Empelde zum Saisonauftakt
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Fahrrad-Check in Empelde zum Saisonauftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 25.04.2018
Die Helfer der Bürgerinitiative Umweltschutz führen für die Besucher den Fahrrad-Check durch. Quelle: Uwe Kranz
Anzeige
Empelde

 Nach einer Dreiviertelstunde hatte sich bereits eine kleine Schlange gebildet. Mehrere Frauen und Männer reihen sich ein, um ihr Fahrrad zu Beginn der Freiluftsaison von einem Experten auf die Verkehrssicherheit überprüfen zu lassen. Der so genannte Fahrrad-Check ist eine Initiative von Heidrun Brümmendorf vom Team Ökologie und Klimaschutz der Stadt Ronnenberg. 

„Mit dem Fahrrad fahre ich eigentlich nur sonntags“, erklärt Hans Ehbrecht. „Deshalb wollen wir es jetzt mal durchchecken lassen“, ergänzt seine Frau Marion. Das Ehepaar aus Davenstedt verbindet den Einkauf im Empelder Fachmarktzentrum an der Chemnitzer Straße mit dem Service der Stadt. „Das ist praktisch“, stellt Marion Ehbrecht fest. Das Rad ihres Mannes weist nur kleine Mängel auf. „Die Kette braucht aber ein bisschen mehr Sauberkeit“, findet Ralf Strobach von der Bürgerinitiative Umweltschutz, nach einem prüfenden Blick. Sein Verein stellt das Fachpersonal für die Überprüfung der Räder. Mit einem Lappen macht er sich daran, den Antriebstrang zu reinigen, Hans Ehbrecht muss dafür seinen Drahtesel leicht anheben.

Strobach schaut genau hin: „Die Polizei wäre damit zufrieden, ich bin es nicht“, sagt er über die fehlenden Katzenaugen in den Speichen des Rades. Die Sicherheit, auch bei Dunkelheit ist ihm besonders wichtig – aber auch die Bremsen werden penibel inspiziert. „Sie wissen, wie man daseingestellt?“ Wo es nötig ist gibt er aber auch gern noch eine detaillierte Erklärung. 

Am Stand nebenan schwitzt Brümmendorf. „Im vergangenen Jahr haben wir hier noch gefroren“, erzählt sie. Seit drei Jahren bietet die Stadt die Aktion kontinuierlich an. „Ich möchte das auch in Zukunft einmal im Jahr tradieren“, sagt die Verwaltungsmitarbeiterin. Diesmal weist die Liste bereits nach der ersten Stunde rund 20 Besucher auf. Für die Ehbrechts gibt es nach dem Check auch noch die Möglichkeit, einen Fahrrdpass auszustellen. Alle Daten des Rades und seines Besitzers werden festgehalten, dazu kann ein Foto aufgeklebt werden. „Im Falle eines Verlustes hat man alles zusammen und kann damit zur Polizei gehen“, sagt Brümmendorf. 

Mit dem Paintbike lassen sich mit Muskelkraft abstrakte Bilder gestalten. Quelle: Uwe Kranz

Erstmals können die Besucher des Standes auch künstlerisch tätig werden: Auf dem Paintbike entstehen abstrakte Bilder mithilfe von Muskelkraft. Die spritzende Angelegenheit weckt viel Neugierde, ist aber nicht jedermanns Sache. 

Noch mehr Interesse erhofft sich Brümmendorf für das bevorstehende Stadtradeln. Im vergangenen Jahr habe die Stadt ihre Gesamtbilanz um rund 13.000 Kilometer steigern können, sagt sie. Um weitere Bürger zu mobilisieren, hofft sie auf das Vorbild prominenter Teilnehmer aus der Stadt. Anmeldungen von Einzelpersonen und Gruppen sind ab sofort im Internet unter stadtradeln.de möglich. Technisch richtig vorbereitet sollten die Ronnenberger Räder nach der kostenlosen Aktion der Verwaltung jedenfalls sein. 

Von Uwe Kranz

„Ihr lasst euch immer nur blicken, wenn Wahlen anstehen.“ Diesen und ähnliche Sätze hören Vertreter der politischen Parteien an ihren Infoständen während des Wahlkampfs häufig. Diesem Eindruck will die SPD Empelde mit einem monatlichen Angebot ab sofort entgegenwirken.

23.04.2018

Mehrere Empelder klagen über wild herumliegenden Abfall und überfüllte Müllcontainer am Seegrasweg. Laut Angaben der Stadt soll das Problem in Kürze beseitigt werden. Ursächlich für die Situation sei demnach allerdings weniger das Verhalten der Anwohner, als bauliche Versäumnisse der Investoren.

23.04.2018

Die Region Hannover hat den Haushalt der Stadt Ronnenberg für 2018 ohne Einschränkungen genehmigt. Lediglich die Kreditaufnahme für Investitionen sieht die Aufsichtsbehörde kritisch. 

23.04.2018
Anzeige