Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Solarstrom-Experimente für Kita-Kinder
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Solarstrom-Experimente für Kita-Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 19.06.2018
Die Jugendlichen des Energie-Labs überreichen das Solarset Kita-Leiterin Tatjana Grefenstein. Quelle: Elena Everding
Empelde

Die Jugendlichen vom Energie-Lab der Leonore Goldschmidt Schule Mühlenberg haben am Dienstag der Kita An der Halde ein Solar-Experimentierset übergeben. „Mini-Solar – Sonnenstrom für Kids“ ist ein Kooperationsprojekt der IGS und der Werkstattschule Hannover, bei dem jugendliche Geflüchtete in einer „Produktionsschule“ die Sets herstellen.

„Da sind ja richtig viele Sachen drin!“, sagte ein Kind staunend, als es die Schubladen den Sets öffnete. Einige Kita-Kinder durften am Dienstag bereits das Set ausprobieren. Arno Mühlenkamp vom Energie-Lab zeigte ihnen, was in dem blauen Kasten verborgen ist: Solarmodule, eine Glühlampe, Leuchtdioden, ein Elektromotor und sogar ein Radio hält das Set bereit.

Mehrere Solarmodule sind in dem Set enhalten, um Strom zu erzeugen. Quelle: Elena Everding

„Mini-Solar“ soll Kindern im Vorschulalter zeigen, wie Solarstrom funktioniert und was man damit alles machen kann – natürlich gefahrlos. Die Kita-Kinder brachten damit schon einmal ein kleines Rad mit einem Motor zum Laufen, allerdings musste geschummelt werden. Weil drinnen keine Sonne scheint, halfen sie einfach mit einer großen Lampe nach, und schon drehte sich das Rad. „Ganz schön schnell!“, befanden die Kinder sichtlich beeindruckt von der unsichtbaren Energie.

Die Bauteile lassen sich miteinander kombinieren, ohne das etwas kaputt gehen kann. So können sie schauen, was funktioniert und was nicht. Ende des letzten Jahres nahmen Erzieher von sieben Kitas in Ronnenberg bereits an einer Weiterbildung zum Thema Strom bei, sodass sie die Kinder beim Forschen anleiten können. In der Kita An der Halde nahm das Set Leiterin Tatjana Grefenstein entgegen.

Die Kindergartenkinder probieren fleißig den Inhalt des Sets aus. Quelle: Elena Everding

Die Experimentiersets bauen sieben geflüchtete Jugendliche freiwillig gemeinsam mit pensionierten Lehrern, die ehrenamtlich helfen, zusammen. Sie haben gelernt, die Bauteile anzufertigen und lernen in einem Begleitprogramm unter anderem auch Deutsch. Das Projekt, das Teil des Ronnenberger Klimaschutzprogramms ist, soll sie auf der Zeit nach der Schule vorbereiten. Das Material für die Solarsets stellt der Enercity Fonds Proklima zur Verfügung. Die Kindergärten in Weetzen, die Kita Regenbogen, Am Ententeich in Empelde und die Bauernwiesenwichtel haben ebenfalls ein Experimentierset erhalten.

Von Elena Everding

Wo etwas abgerissen wird, soll etwas neues entstehen. Nach diesem Motto wurde der Grundstein für die neue Kita in Ronnenberg ausgesucht. Er stammt aus dem Altar der abgerissenen Kirche in Empelde.

22.06.2018

Die Ortsfeuerwehr Ihme-Roloven hat das 50-jährige Bestehen ihres Gerätehauses gefeiert. Die Grundsteinlegung schweißte vor einem halben Jahrhundert das einst zwangsvereinigte Doppeldorf zusammen.

21.06.2018

Zwei Baustellen in benachbarten Straßen strapazieren derzeit die Nerven von Anwohnern in Linderte. Die Verwaltung wirbt derweil um Verständnis für die vorübergehenden Belastungen.

21.06.2018