Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Schuldenstreit: Harms widerspricht SC Empelde
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Schuldenstreit: Harms widerspricht SC Empelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 15.06.2018
Auf den Türen des Sportheimes an der Bezirkssportanlage prangen noch die Wappen aller drei Vereine. Quelle: Uwe Kranz
Empelde

Am Sportheim der Bezirkssportanlage in Empelde hängen die Wappen des Turn- und Sportklubs (TuS), von Borussia und vom Sport-Club (SC) gleichberechtigt nebeneinander. Das des SC könnte allerdings bald fehlen. Der Verein darf die Anlage derzeit nicht nutzen, da er seine Nutzungsgebühren „seit längerer Zeit“, wie Bürgermeisterin Stephanie Harms erklärt, nicht beglichen hat. Der neue Vorstand des Vereins beteuerte jetzt gegenüber dieser Zeitung seine Zahlungsbereitschaft und warf Harms vor, nun mache sie Theater. Dagegen haben die Bürgermeisterin und der Erste Stadtrat Torsten Kölle im Bildungsausschuss am Montag Stellung bezogen.

Für den Aufsteiger in die Fußball-Kreisliga kündigte die neue Vorsitzende Susanne Römer die Zahlung der ausstehenden 4095 Euro an und verwies auf eine vereinbarte Ratenzahlung. Zu diesem Betrag sei bei der Stadt „noch kein Eurocent eingegangen“, entgegnete Kölle. Eine Ratenvereinbarung habe es dazu auch nicht gegeben.

Harms kann räumte am Dienstag eine Ratenvereinbarung mit dem alten Vorstand ein. Diese wurde im April 2016 geschlossen, seit Beginn 2017 aber seitens des Vereins nicht mehr bedient. Daraufhin sei im August 2017 eine Sanktionskette ausgelöst worden, die der Rat der Stadt wenige Wochen zuvor für den Fall beschlossen hatte, dass ein Verein die Gebühren nicht bezahlt und eine Bereitschaft dazu auch nicht erkennbar ist. Demnach wird unter diesen Voraussetzungen zunächst ein Mahnverfahren eingeleitet. Danach erfolgt, wenn möglich eine Pfändung des Vereinsvermögens. Auf diese Weise seien die Schulden des SC Empelde bei der Stadt reduziert worden. „Der Betrag war mal höher“, merkte die Bürgermeisterin an.

Die Bitte um einen neuerlichen Zahlungsaufschub müsse sie nach der langen Entwicklung nun aber zurückweisen. „Ich muss auch gegenüber den anderen Vereinen Rechenschaft ablegen“, sagte sie. Und diese hielten sich durchweg an alle Regeln. Mit Frist zum 28. Mai 2018 sei der SC Empelde deshalb aufgefordert worden, die Schlüssel zur Bezirkssportanlage abzugeben.

Für eine weitere Zusammenarbeit sei die Verwaltung weiterhin offen. Als Grundlage bedarf aus Sicht der Bürgermeisterin nun aber zusätzlicher vertrauensbildender Maßnahmen. Zunächst müsse der Betrag von 4095 Euro zurückgezahlt werden. Vorausgesetzt wird zudem, dass der Verein entsprechend der angekündigten Teams auch Mitglieder nachweist. „Es reicht nicht, nur zu sagen, dass man eine oder drei Mannschaften hat“, erklärte Harms, die sich darüberhinaus auch einen festen und verlässlichen Ansprechpartner beim SC Empelde wünscht. „Derzeit ruft gefühlt jeden Tag ein anderer an und sagt, er spreche im Namen des Vereins“, monierte sie.

Von Uwe Kranz

Mehr Kompetenz für den Straßenverkehr als Radfahrer haben die Kinder der Jugendfeuerwehr in Linderte erworben. Beim Sicherheitstraining standen ihnen Polizei und Zweiradexperten zur Seite.

15.06.2018

Nach der Absage der Freibad-Party am letzten Schultag hat sich die Stadt mit dem Jupa auf einen neuen Termin geeinigt. Gefeiert wird nun am 17. August. Zugelassen sind 400 Gäste.

14.06.2018

Elftklässler aus dem Kurs Darstellendes Spiel der Marie-Curie-Gesamtschule haben vor rund 50 Besuchern in der Aula zum ersten Mal ihr neues Theaterstück „Angeklagt“ präsentiert.

14.06.2018