Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Ronnenberg Feuerlibelle breitet sich nordwärts aus
Aus der Region Region Hannover Ronnenberg Feuerlibelle breitet sich nordwärts aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 10.08.2018
Diese Feuerlibelle hat unser Leser Jochen Braband an den Stapelteichen bei Weetzen entdeckt. Quelle: privat
Weetzen

Die knallrote Farbe spricht für die wirklich heißen Temperaturen der vergangenen Wochen. Unserem Leser Jochen Braband gelang dieser seltene Schnappschuss einer Feuerlibelle an den Weetzener Stapelteichen. Die reifen Männchen dieser Art sind signalrot, wobei die Intensität der Rotfärbung offenbar mit der Umgebungstemperatur zusammenhängt. So wirken mitteleuropäische Tiere manchmal bräunlich-rot, anders als in den Mittelmeerländern. Von dort, nämlich aus den warmen Regionen Südeuropas, Afrikas und Vorderasien stammt die Feuerlibelle, die sich seit den Neunzigerjahren bis nach Süddeutschland ausgebreitet hat. Dort ist sie inzwischen häufig zu beobachten ist. Seltener ist sie noch in Norddeutschland zu finden, obwohl sie sich in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebreitet hat. Vielfach wird dies mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Feuerlibellen werden in der Regel zwischen 40 und 45 Millimetern lang. Sie erreichen Flügelspannweiten von 65 bis 70 Millimetern. Sie leben in der Regel an stehenden Gewässern. An den Stapelteichen finden sie offenbar gute Bedingungen vor.

Von Uwe Kranz

Das Familien- und das Frauenzentrum in Empelde arbeiten zusammen. In den Herbstferien werden Selbstbehauptungskurse für Mädchen und Jungen angeboten.

09.08.2018

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus ist eine 15-jährige am Mittwoch sexuell belästigt worden. Ein Montainbikerfahrer ließ vor ihr die Hose herunter. Dem Mädchen gelang die Flucht.

09.08.2018

Der Comedian und Moderator kommt mit seiner Bühnenshow „Aus der Hüfte, fertig, los!“ Anfang September gleich zweimal in die Lütt Jever Scheune.

08.08.2018