Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Großes Interesse an Konfirmationsjubliäen
Aus der Region Region Hannover Seelze Großes Interesse an Konfirmationsjubliäen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 04.06.2018
Dora Zingel wurde 1943 in Schosdorf in Schlesien eingesegnet und hat jetzt ihre Kronjuwelenkonfirmation feiern können. Quelle: Kevin Quadt
Anzeige
Seelze

Der Aufwand ist groß gewesen. In mühsamer Kleinarbeit hat Pfarrsekretärin Heike Altrogge 111 Adressen von Frauen und Männern ausfindig gemacht, die vor mindestens 50 Jahren konfirmiert worden sind. „Davon haben 63 Jubilare teilgenommen, auch Jubilare, die damals andernorts wie beispielsweise in der alten Heimat Schlesien konfirmiert worden sind“, sagt Pastor Ortwin Brand. Dies sei eine sehr gute Resonanz.

Der Geistliche hatte die Wundererzählung von den zehn Geheilten aus dem Lukasevangelium in das Zentrum des Abendmahlgottesdienstes gestellt, von denen nur ein einziger zu Jesus zurückkehrte, um ihm zu danken. Dies bezog Brand in seiner Predigt auf die teilnehmenden Jubilare, die er lobte: „Ihnen ist bewusst, was Sie an Gutem auf Ihrem Lebensweg erfahren haben und können es in Dank verwandeln.“ Gott Dank zu zeigen, sei das, was die Bibel Glauben nenne. Die Dankbarkeit helfe zu einem Leben, in dem Glück auch als Glück erfahrbar werde. „Jeden Tag und jedes kleine Wunder mit Dankbarkeit wahrzunehmen, so können wir wahrhaft glückliche Menschen werden“, sagte Brand. Kirchenmusiker Christoph Slaby begleitete den Gottesdienst und schuf einen festlichen Rahmen. Anschließend gab es ein gemeinsames Essen mit Ehe- und Lebenspartnern sowie Familienangehörigen in den Bürgerstuben sowie Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, wo auch die Urkunden zur Erinnerung an den Tag an die Teilnehmenden verteilt wurden.

Inzwischen hat Pastor Ortwin Brand den besonderen Tag Revue passieren lassen. „Die Organisation ist Teamarbeit.“ In seinen Händen lägen unter anderem die Einladungen, der Gottesdienst und der Verlauf des Tages vom Treffen um 9.15 Uhr zu den Gruppenfotos über Gottesdienst und Mittagessen bis zum Ausklang des Kaffeetrinkens um 16.30 Uhr im Gemeindehaus. „Dieser Ablauf ist in St. Martin traditionell so üblich und bewährt.“ Die Kaffeetafel am Nachmittag und den dazu gehörenden Service stelle ein Team aus Ehrenamtlichen unter der Leitung von Renate und Joachim Behnisch aus der Kirchengemeinde auf die Beine. Die sehr arbeits- und zeitintensive Adressrecherche habe in den Händen von Pfarrsekretärin Heike Altrogge gelegen, die mit enormer Genauigkeit und Ausdauer 111 aktuelle Adressen ausfindig gemacht habe. „Wir laden auch stets alle Jubilare ein, von denen wir Adressen haben, völlig unabhängig davon, ob er oder sie zur Zeit offizielles Kirchenmitglied ist“, betont der Seelsorger.

Älteste Teilnehmerin sei die 89-jährige Dora Zingel aus Seelze gewesen, die 1943 in Schosdorf in Schlesien eingesegnet wurde und nun ihre Kronjuwelenkonfirmation feiern konnte. „Ein überwiegender Teil der Jubilare blieb sehr bodenständig Seelze und der Region Hannover treu“, sagt Brand. Einige seien auch aus der näheren Umgebung wie Celle, Hildesheim, Brauschweig, Nienburg und Hessisch-Oldendorf gekommen. Den weitesten Weg hatte wohl Hildegard Schade, Diakonissen-Schwester aus Essen.

Von Thomas Tschörner

Eine Lastwagenladung mit Schutt und Müll haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag vor dem Wertstoffhof in Lohnde abgeladen. Die Polizei sucht Zeugen.

01.06.2018

Elf Aussteller präsentieren am Sonnabend, 9. Juni, beim zweiten Aktionstag „Vielfalt der Vereine“ ihre Angebote. Im Kursana Domizil wollen die Akteure mit Musik, Tanz und Spielen für Unterhaltung sorgen.

03.06.2018

Bereits zum fünften Mal verwandelt sich der Kastanienplatz in Letters Mitte am 2. Juni in einen bunten Marktplatz. Mit dem Erlös der Standgebühr des Flohmarkts will der Ortsrat erneut ein Projekt für Kinder unterstützen.

03.06.2018
Anzeige