Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Ortsrat: VHS soll im Alten Rathaus bleiben
Aus der Region Region Hannover Seelze Ortsrat: VHS soll im Alten Rathaus bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Der Ortsrat Letter will nicht, dass die Volkshochschule in die Räume der Sparkasse umzieht. Die Filiale wird im September geschlossen. Quelle: Sandra Remmer
Letter

Ortsbürgermeister Rolf Hackbarth kämpft derzeit an mehreren Fronten darum, die Infrastruktur in Letter so weit wie möglich zu behalten. Anfang April hatte der Rat beschlossen, dass das Heimatmuseum in den Alten Krug nach Seelze umziehen wird. Bibliothek und Bürgerbüro sind bereits geschlossen worden. Nun geht es um den Erhalt des Alten Rathauses und damit auch der darin untergebrachten Außenstelle der Volkshochschule (VHS) Calenberger Land.

Hintergrund ist eine Anfrage des Ortsrates an die Stadt Seelze, was mit der VHS geschehen soll, wenn das Alte Rathaus verkauft wird. In der Antwort bringt die Verwaltung als neuen Standort die jetzigen Räume der Sparkasse in Letter an der Lange-Feld-Straße ins Spiel. Die Filiale wird wird zum 15. September ebenfalls geschlossen. "Davon halten wir als Ortsrat nichts", wird Hackbarth deutlich. Das Gremium werde sich dafür einsetzen, dass die VHS im Alten Rathaus bleiben kann, ein entsprechender Antrag soll demnächst beschlossen werden.

Und warum? "Weil die Qualität der Kurse in den Räumen der Sparkasse leiden würde", sagt Hackbarth. Bislang seien vier Schulungsräume plus Büros im Alten Rathaus für die VHS freigehalten. Bei einem Umzug an die Lange-Feld-Straße wären es seiner Erfahrung nach noch maximal drei Räume. Ein positiver Nebeneffekt für den Ortsrat wäre die Tatsache, dass sich der Verkauf - und damit sehr wahrscheinlich der Abriss - des Alten Rathauses verzögern würde, für dessen Erhalt der Ortsrat ebenfalls nach wie vor kämpft.

Ein weiteres Argument, das Hackbarth vorbringt, sind die Kosten für die VHS. Die seien im Alten Rathaus niedrig, weil das Gebäude der Stadt gehört. Für den Betrieb des Gebäudes fallen jährlich 41.000 Euro für Nebenkosten und Strom an. "Die Kosten für die Unterbringung in der Sparkasse wären deutlich höher, weil dort Miete dazukäme", rechnet Hackbarth vor.

Allerdings hatte die hoch verschuldete Stadt Seelze den Verkauf des Alten Rathauses gerade deshalb eingeplant, um die jährlichen Kosten einzusparen. Das ist sogar Teil eines Vertrags mit dem Land, das eine sogenannte Stabilisierungshilfe von 22,4 Millionen Euro bewilligt hat. Als mittelfristige Lösung schlägt der Ortsrat vor, die VHS im Altbau der Grundschule unterzubringen. Ein Albtraum wäre aus Sicht von Hackbarth, wenn auch diese Institution stattdessen von Letter nach Seelze abgezogen würde. "Bürgermeister Detlef Schallhorn hat uns versprochen, dass das nicht geschehen wird."

Von Gerko Naumann

Eine bislang unbekannte Autofahrerin hat am Sonnabend gegen 19.15 Uhr ein Verkehrsschild und den Pfahl auf einer Verkehrsinsel beschädigt. Nach Angaben der Polizei fuhr sie mit ihrem silber-grauen Kombi an der Stöckener Straße 25 rückwärts von einem Grundstück. Nach dem Unfall flüchtete sie.

01.06.2017

Die Polizei sucht nach einer Sachbeschädigung Zeugen. Unbekannte hatten in der Zeit zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Sonnabend, 10.30 Uhr, einen VW Golf beschädigt, der an der Mozartstraße stand. Die hintere rechte Tür wurde eingedellt und zerkratzt. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

29.05.2017

Lathwehren verfügt über einen ausgezeichneten Ackerboden, dessen Werte zwischen 75 bis 100 Bodenpunkten liegen. Ein Grund, weshalb die Agro-Sparte der BASF SE-Abteilung Gesundheit und Ernährung Flächen des Rittergutes Dunau für ihre Versuchsanstellungen gepachtet hat.

31.05.2017