Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Ortsrat spendet 500 Euro für Grachtenfest
Aus der Region Region Hannover Seelze Ortsrat spendet 500 Euro für Grachtenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 10.08.2018
Freuen sich auf das Grachtenfest: Lena Kramer (von links), Alfred Blume und Elke Lange. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Mit 500 Euro unterstützt der Ortsrat Seelze das Grachtenfest, das am Sonnabend, 11. August, von 11 bis 17 Uhr in Seelze-Süd gefeiert wird. Ortsbürgermeister Alfred Blume hat am Freitag den Betrag an Elke Lange und Lena Kramer vom Seniorenzentrum KerVita übergeben, die das Fest organisieren. An den Grachten sei schon ein paarmal gefeiert worden, sagte Blume. Doch dann sei das Fest, das von Anwohnern auf die Beine gestellt wurde, wieder eingeschlafen. Nun machen das Seniorenzentrum An den Grachten sowie Kindergarten und Krippe einen neuen Anlauf und haben ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Die Spende werde zur Finanzierung der Musik genutzt, den übrigen notwendigen Betrag steuere das Seniorenzentrum bei, sagte Leiterin Elke Lange. „Wir wollen Jung und Alt zusammenbringen“, sagte sie. Und nicht zuletzt setze sie Einrichtung auch auf Mitarbeiter aus dem Neubaugebiet. Blume betonte, dass der Ortsrat aus einem Jahresetat von 3500 Euro auch das Zusammenwachsen von Kernstadt und Seelze-Süd fördern wolle. So sei bereits das Winterfest und die 96-Fußballschule beim TuS Seelze vom Ortsrat unterstützt worden.

Von Thomas Tschörner

Herzlich willkommen für die neuen fünften Klassen: Sowohl am Georg-Büchner-Gymnasium als auch an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule sind am Freitag die neuen Fünftklässler eingeschult worden.

10.08.2018

146 Seiten umfasst das neue Programmheft, in dem die Volkshochschule Calenberger Land ihr Programm für das zweite Halbjahr präsentiert. Anmeldungen für die Kurse sind ab sofort möglich.

10.08.2018

Wegen der andauernden extremen Trockenheit hat die Stadt Seelze auf allen Friedhöfen offenes Feuer wie etwa Kerzen und Grablichter verboten.

10.08.2018