Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Polizei kontrolliert in Seelze 181 Fahrzeuge
Aus der Region Region Hannover Seelze Polizei kontrolliert in Seelze 181 Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 10.06.2018
Mareike Schmerbach kontrolliert Mustafa Akdagli, der in seinem BMW alles dabei hat. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Bei einer Großkontrolle hat die Polizei am Mittwochabend an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet insgesamt 181 Fahrzeuge angehalten. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf einem möglichen Alkohol- und Drogenkonsum der Fahrer. Seelzes Polizeisprecher Ralf Hantke zog am Donnerstag eine positive Bilanz des Einsatzes: Drogen hatte keiner der Kontrollierten konsumiert, und die Alkoholtestwerte lagen unterhalb der 0,5-Promille-Grenze.

Im Einsatz waren zwölf Beamte aus Seelze, Garbsen, Neustadt, Barsinghausen, Ronnenberg und Springe mit sechs Fahrzeugen. Der erste Kontrollpunkt wird für rund zwei Stunden auf dem Parkplatz am Mittellandkanal zwischen Seelze und Garbsen an der Garbsener Landstraße (L 390) eingerichtet. Dort können gleichzeitig drei Fahrzeuge überprüft werden. „Dies ist unsere Großkontrollstelle“, sagt Einsatzleiter Christopher Fredebohm. Der Parkplatz sei nicht zuletzt deshalb gut geeignet, weil der Eingriff in den Verkehr nur gering sei. „Wir wollen den Bürger nicht zu sehr belasten.“ Das beste Ergebnis wäre, nichts zu finden, sagte Fredebohm. Denn dann hätten sich alle Verkehrsteilnehmer korrekt verhalten. Die meisten Fahrer reagieren bei der Kontrolle entspannt, genervt ist keiner.

Drei Fahrzeuge können gleichzeitig kontrolliert werden. Quelle: Thomas Tschörner

Danach folgen weitere Stationen auf der Stöckener Straße in Letter, der Osnabrücker Landstraße in Gümmer und der Harenberger Meile in Harenberg. „Diese Kontrollen fanden im Rahmen einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle statt“, sagt Hantke, der auch Leiter des Einsatz- und Streifendienstes im Polizeikommissariat Seelze ist. Insgesamt seien im Seelzer Stadtgebiet 181 Fahrzeuge kontrolliert worden. Bei 27 Fahrern wurden Alkoholtests vorgenommen, zehn Fahrer mit Vortests auf Drogenkonsum überprüft. Die Drogenvortests seien alle negativ verlafuen. Bei allen Alkoholtests blieben alle Werte unterhalb der zulässigen Grenze von 0,5 Promille. Die Ergebnisse lagen zwischen 0,47 und 0,41 sowie 0,26 und 0,25 Promille. Fredebohm rät Fahrern dennoch dazu, keinen Alkohol zu trinken. „Falls doch etwas passiert, wird sich der Fahrer sein Leben lang Vorwürfe machen, dass er den Unfall vielleicht ohne Alkohlkonsum hätte vermeiden können –auch wenn er unterhalb des Grenzwertes von 0,5 Promille geblieben ist.“

Aus polizeilicher Sicht stelle dieses ein sehr positives Ergebnis dar, zog Hantke Bilanz. Geahndet wurden während der stationären Kontrollen noch 18 Ordnungswidrigkeiten, darunter neun Verstöße gegen die Gurtpflicht, einen Verstoß gegen das Handyverbot am Steuer und einmal einen Verstoß gegen die vorgeschriebene Nutzung einer Sehhilfe. Außerdem sei wegen des Verdachts des unerlaubten Drogenbesitzes ein Auto mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes durchsucht worden. Es seien aber keine Drogen gefunden worden. „Die kontrollierten Fahrzeugführer standen den polizeilichen Maßnahmen durchweg positiv gegenüber“, sagte Hantke.

Von Thomas Tschörner

Die Ortsgruppe der DLRG Seelze hat Nachwuchssorgen: Die Zahl der Rettungsschwimmer hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Grund dafür sind auch eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten.

09.06.2018

Kinder- und Jugendbuchautorin Nikola Huppertz hat am Mittwoch auf Einladung der Lesestube vor Dedensens Grundschülern im Pfarrhaus gelesen.

06.06.2018

Zum ersten Mal richtet die Musikschule Seelze ein Sommerfest aus. Am Freitag, 8. Juni, gibt es im Bürgerpark ein dreistündiges Musikprogramm, Kinderschminken, außerdem können Instrumente ausprobiert werden.

06.06.2018