Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Feuerwehrhaus ist Thema Nummer eins
Aus der Region Region Hannover Seelze Feuerwehrhaus ist Thema Nummer eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 04.02.2019
Ehrungen und Beförderungen gehören zur Jahresversammlung dazu. Quelle: Privat
Döteberg

Wenn es um so ein wichtiges Thema wie den Neubau des Feuerwehrhauses geht, muss sich die Freiwillige Feuerwehr in Döteberg über mangelndes Interesse an der Jahresversammlung keine Sorgen machen. Kein Platz blieb frei am Sonnabendabend, mehr als 60 Mitglieder der Feuerwehr sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung hatten sich auf den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus gemacht, um sich in Sachen Neubau des Spritzenhauses auf den aktuellen Stand zu bringen. Fest steht, dass das neue Feuerwehrhaus kommen wird. Ob es jedoch beim Standort Döteberg bleibt, prüft die Verwaltung derzeit noch. Geht es nach dem Wunsch der Döteberger, ist der bisherige Standort im Ort alternativlos. Einen Vorschlag des SPD-Ratsherrn Erhard Klein aus Velber, die Standorte Harenberg und Döteberg zusammen zu legen, ohne die Eigenständigkeit der Feuerwehren dabei zu gefährden, lehnen die Döteberger ab. Die Stadt hat im Haushalt für das laufende Jahr 600 000 Euro für den Neubau des Feuerwehrhauses zur Verfügung gestellt. Der Neubau ist unter anderem deshalb notwendig, weil das in die Jahre gekommene Feuerwehrhaus in Döteberg nicht mehr den Anforderungen der Feuerwehrunfallkasse entspricht und für modere Einsatzfahrzeuge zu klein ist.

Neben dem Thema Neubau standen auch Beförderungen und Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Eike Rindfleisch und Uwe Struß dürfen sich ab sofort Erster Hauptfeuerwehrmann nennen, Alexander Klein ist nun Hauptfeuerwehrmann und Nico Lieber Oberfeuerwehrmann. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Robert Kreimeyer und Heinrich Rindfleisch geehrt. 40 Jahre gehören Bernd Woltemath und Wolfgang Rindfleisch der Feuerwehr an, seit 25 Jahren ist Annika Edeler mit dabei. Daniel Rudolf ist aus der fördernden Abteilung zu den Aktiven über getreten und folgt damit einem Döteberger Trend: Prozentual auf die Einwohnerzahl bezogen ist Dötebergs Ortsfeuerwehr mit aktuell 37 die mit den meisten aktiven Mitgliedern – jeder neunte der 336 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2018) in Seelzes kleinstem Ortsteil engagiert sich damit aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr.

Von Sandra Remmer

Die Bürgerinitiative (BI) Seelze gegen neue Bahntrassen rechnet damit, dass die Planung einer Bahntrasse durch die Obentrautstadt wieder aktuell wird. Weil nun eine deutlich höhere Geschwindigkeit gefahren werden soll, würden einige Varianten nicht mehr einbezogen, sagt die BI-Vorsitzende Mandy von Zobeltitz.

07.02.2019

Türme bauen, mit Kuscheltieren spielen oder in der Spielküche ein Essen kochen – im Alten Krug haben sich Väter mit ihren Kindern zum Vätercafé getroffen. Mit dem Angebot sollen sie sich vernetzen.

07.02.2019

Die Stadt Seelze sucht für die Europawahl am Sonntag, 26. Mai, insgesamt 240 Wahlhelfer. Die Helfer werden in den 31 Wahlbezirken einsetzt und sorgen dafür, dass Wähler ihre Stimme abgeben können.

04.02.2019