Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Aller fordert Verkehrskonzept wegen Amazon
Aus der Region Region Hannover Seelze Aller fordert Verkehrskonzept wegen Amazon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 20.07.2018
Das Sortier- und Verteilzentrum von Amazon wird eine Menge Verkehr mit sich bringen. Politiker aus den Nachbarorten fordern Informationen und Konzepte. Quelle: Kathrin Götze
Seelze

Wegen des Amazon-Verteilszentrum in Garbsen, das voraussichtlich im Herbst den Betrieb aufnehmen wird, mahnt SPD-Ratsherr Heinrich Aller ein Verkehrskonzept an. Garbsen müsse sich wegen des zunehmenden Lastwagen-Verkehrs mit den Nachbarkommunen abstimmen, fordert Aller. Unterdessen verlangen die Grünen in einem Antrag für den Rat, dass zusätzliche Belastungen für Seelze zu vermeiden seien (siehe Kasten).

„Ob es 300, 500 oder –wie aus Unterlagen, die den versammelten Ortsratspolitikern aus Luthe, Schloss Ricklingen und privaten Vertretern vorliegen –in Spitzenzeiten täglich gar bis zu 900 Lastwagen sind, die an der Autobahnabfahrt vom neuen Amazon-Standort in Garbsen ausgelöst werden, ist nach wie vor unklar“, sagt Aller. Dass es offensichtlich keine offiziellen Zahlen über den künftig massiv zunehmenden Lastwagen-Verkehr infolge von An- und Abfahrten in Verbindung mit Amazon gibt, ärgert den Seelzer Ratsherren. Fest stünde jedoch, dass die Lastwagen die kürzeste Route zwischen Autobahnabfahrt und Zufahrtsbereich des Werkgeländes nicht nur bei den üblichen Staus auf der Autobahn 2 umgehen würden. Von diesem Lastwagen-Verkehr wären dann mit Sicherheit Stadtteile von Garbsen, Seelze und Wunstorf betroffen.

Aller hat sich nach eigenen Angaben bei der Region, Garbsener Kommunalpolitikern und den Gründern einer parteiübergreifenden Initiative der Luther SPD und Grünen über die Sachlage informiert. Danach sei nicht auszuschließen, dass insbesondere bei den regelmäßigen Staus auf der A 2 die schweren Fahrzeuge Ausweichrouten nutzen würden. Aller will jetzt von der Stadtverwaltung in Seelze wissen, in welchem Umfang Teile der Obentrautstadt durch zusätzlichen Verkehr betroffen seien. Die Region habe ihm die Auskunft erteilt, kein Verkehrsgutachten zu Amazon zu haben, sagt Aller. Wenn es eines gäbe, müsse es der Stadt Garbsen als zuständiger Verkehrsbehörde vorliegen.

Aller sieht deshalb eine Bringschuld der Stadt Garbsen gegenüber den Nachbarkommunen Wunstorf und Seelze. Erforderlich sei ein kurzfristig zu erstellendes Verkehrslenkungskonzept für den Erschließungsraum von Amazon für den Regelverkehr und Umleitungssituationen. „Es ist keine Frage, Amazon nach Garbsen zu holen, ist ein Gewinn für die Stadt und schafft Arbeitsplätze über die Stadtgrenzen hinaus“, betont der Sozialdemokrat. Die mit einer solchen Investition verbundenen Belastungen der Betroffenen müssten jedoch mit Blick auf die Zukunft minimiert werden.

Seelze ist in Planungen nicht einbezogen worden

„Die Stadt Seelze ist in die Planungen zur Ansiedlung von Amazon nicht einbezogen worden“, sagte Stadtsprecher Norbert Saul auf Anfrage. Die Fläche gehöre zu den ausgewählten „Logistikflächen“ der Region Hannover mit unmittelbarem Autobahnanschluss. „Der genehmigte Bebauungsplan war schon älteren Datums, als es schließlich darum ging, dort konkret etwas anzusiedeln.“ Dass es Amazon werden würde, wurde Ende Januar 2018 veröffentlicht.

Gutachter stellt Konzept am 21. August vor

Über das Verkehrskonzept rund um das Amazon-Gebäude will ein Gutachter in der Sitzung des Ortsrates Horst am Dienstag, 21. August, informieren. Beginn ist um 20 Uhr, der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Bürger dürfen bei dem Termin ihre Fragen stellen. Die Verwaltung der Stadt Garbsen weist zudem darauf hin, dass sie viele Fragen zum Thema Verkehr am Amazon-Gelände bereits ausführlich beantwortet hat. Alle Antworten stehen auf der Internetseite www.garbsen.de/amazonverkehrskonzept zum Nachlesen bereit. Dort heißt es unter anderem, dass eine „verkehrstechnische Untersuchung (Stand 2009) zu dem Ergebnis kommt, dass der zusätzliche Verkehr eines Gewerbegebietes vom angrenzenden Straßennetz (unter anderem die Kreisstraße 341, die Landesstraße 390, die Autobahn 2 und die Bundesstraße 6) aufgenommen werden kann“.

Grüne: Keine weiteren Belastungen für Seelze

Das Verteilzentrum von Amazon in Garbsen sehen auch Seelzes Grüne mit Sorge. Die Fraktion hat deshalb einen Antrag für den Rat vorgelegt, der noch beraten werden muss. Danach soll die Verwaltung ein Paket von Maßnahmen erarbeiten. So soll die Stadt Einfluss auf den zusätzlichen Verkehr nehmen, der die bereits jetzt sehr ausgelasteten Straßen in Seelze wie Hannoversche Straße und Harenberger Meile betrifft. Die Verwaltung soll sich zudem mit anderen Behörden in Verbindung setzen, um ein Verkehrschaos in Seelze zu vermeiden. Insbesondere müsse verhindert werden, dass die niedrige Bahnunterführung an der Klöckner Straße durch zu hoch gebauten Lastwagen weiter beschädigt wird. Auch über Tonnage-Beschränkungen müsse nachgedacht werden.

„Die Verkehrsbelastung in Seelze, in den Ortsteilen ist durch immer öfter vorkommende Sperrungen der A 2 zusätzlich zu den Ortsdurchfahrten sehr hoch“, sagt Grünen-Fraktionschef Knut Werner. Seelze und seine Ortsteile würden schon jetzt von vielen Verkehrsteilnehmern lediglich als „Verkehrsweg“ ohne Nutzen für die Stadt verwendet. „Jede zusätzliche Belastung ist nicht nur wegen des sinkenden Wohnwertes, auch wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung zu verhindern“, fordert Werner.

Von Thomas Tschörner

Die Jusos sind jetzt mit einer eigenen Gruppe in Seelze vertreten. Bei der Gründungsversammlung wurden Margerith Röver und Leon Bittner zu Vorsitzenden gewählt.

23.07.2018

Was passiert in der Geschichte von Sankt Martin, wer war die Heilige Barbara? In unserer kleinen Serie begeben wir uns auf die Spuren der Namenspatrone von Seelzer Kirchen. Heute: Die St.-Barbara-Kirche.

19.07.2018

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls lädt gemeinsam mit der Stadt Seelze zu einem Gründungsabend ein und bieten dort Beratung auf dem Weg in die Selbstständigkeit an.

19.07.2018