Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze SPD spricht über Sicherheit und Wohnen
Aus der Region Region Hannover Seelze SPD spricht über Sicherheit und Wohnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 25.10.2018
Claudia Schüßler lädt zur SPD-Programmdebatte nach Seelze ein. Quelle: Archiv
Seelze

Um die Themen Sicherheit, Sozialpolitik und Wohnen geht es am Sonnabend, 27. Oktober, von 10 bis 14 Uhr in der Integrierten Gesamtschule (IGS) an der Humboldtstraße 14. Die Veranstaltung ist Teil der Programmdebatte der SPD, die im Unterbezirk Hannover unter dem Titel „Wennigser Gespräche“ steht, die von Claudia Schüßler federführend organisiert wird. „Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist für die Workshops echte Experten zu gewinnen, die ihr Fachwissen in die Arbeit einbringen können“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete, die auch Mitglied des Vorstands des SPD-Unterbezirks Hannover ist.

Der Vormittag beginnt mit einem kurzen Eingangsreferat der Podiumsteilnehmer. So wird der SPD-Landtagsabgeordnete Stefan Politze zum Thema „Inneres und Sicherheit“ referieren, den Bereich „Neue Sozialpolitik“ übernimmt die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack und den Komplex „Bezahlbares Wohnen“ die frühere Sozial- und Bauministerin Cornelia Rundt. Danach könnten die Teilnehmer in Workshops Vorschläge für eine zukunftsgerichtete Politik erarbeiten. Der Workshop „Neue Sozialpolitik“ wird von Björn Sund, Leiter des JobCenters in Seelze, übernommen. Die Themen Wohnen und Sicherheit werden von Karl Heinz Range, Geschäftsführer der KSG Hannover, und Volker Kluwe, Präsident der Polizeidirektion Hannover, übernommen.

Eine Kinderbetreuung ist eingerichtet. Um Anmeldungen bittet die SPD unter Telefon (0511) 1674240 oder per E-Mail an region.hannover@spd.de.

Von Thomas Tschörner

Eine positive Zwischenbilanz des einjährigen Konfirmandenmodells der Seelzer Kirchengemeinden zieht Pastor Ortwin Brand. Hauptteil des Unterrichts sei ein Seminar in den Herbstferien.

25.10.2018

Dötebergs Ortsvorsteher Robert Kreimeyer spricht sich für ein Feuerwehrhaus im Ort aus. Er unterstützt damit die Ortsfeuerwehr, die einen Neubau außerhalb der Ortschaft strikt ablehnt.

25.10.2018

Aufführungen, Ausstellungen und Filme zeigen die kulturelle Seite des GBG und zeigen an 20 Orten, was die Schüler und Lehrer im kulturellen Bereich auf die Beine stellen.

24.10.2018