Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze SPD will Abbiegeassistenten für städtische Fahrzeuge
Aus der Region Region Hannover Seelze SPD will Abbiegeassistenten für städtische Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 13.02.2019
Auch 24 Fahrzeuge der Feuerwehr, hier die Ortsfeuerwehr Seelze, wären von der Forderung der SPD nach Abbiegeassistenten betroffen. Quelle: Thomas Tschörner (Archiv)
Seelze

Für die Sicherheit auf Seelzer Straßen sollen alle auf die Stadt zugelassenen Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen mit sogenannten Abbiegeassistenten ausgerüstet werden. Dies fordert die SPD-Fraktion in einem Antrag, über den die politischen Gremien noch beraten müssen. Das dafür benötigte Geld soll gegebenenfalls über einen Nachtragshaushalt zur Verfügung gestellt werden. Die Verwaltung soll Fördergeld aus dem Topf „Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur abrufen.

Die Sozialdemokraten versprechen sich von den Abbiegeassistenten mehr Sicherheit auf den oft sehr engen Seelzer Straßen. Das Ministerium gewährt für die Ausrüstung der Fahrzeuge einen Zuschuss von maximal 80 Prozent der Ausgaben, maximal jedoch 1500 Euro pro Fahrzeug.

Der städtische Betriebshof hat nach Angaben von Stadtsprecher Carsten Fricke sechs Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, darunter ein Trecker. Dazu kämen aber noch 24 Lastwagen der Freiwilligen Feuerwehr, die ebenfalls der Stadt gehören.

Von Thomas Tschörner

Modelleisenbahnlandschaften können am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. Februar, in Letter besichtigt werden. Wer selbst eine Anlage bauen möchte, findet in einer Börse gebrauchte Modelleisenbahnartikel.

13.02.2019

Rund 200 Kinder kommen jeden Monat zum Bilderbuchkino in die Stadtbibliothek. Nach dem Vorlesen folgt ein gemeinsames Basteln.

12.02.2019

Unter anderem auf Navigationsgeräte hatten Unbekannte es abgesehen, die zwei BMW in Seelze-Süd aufgebrochen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

12.02.2019