Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Rathausplatz wird zur Mitsing-Arena
Aus der Region Region Hannover Seelze Rathausplatz wird zur Mitsing-Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 06.06.2018
Der Shantychor aus Spaden legt einen stimmigen Auftritt hin. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

„Wir sind schon zum vierten Mal hier dabei, weil es uns so gut gefällt“, sagen Manfred Schaprian und Jürgen Mindermann vom Seemannschor Vegesack aus Bremen. Da sei auch die Anreise kein Problem. Die Zeit zwischen ihren Auftritten nutzen die beiden Sänger für eine kurze Pause auf den Bänken entlang der Hannoverschen Straße.

Als Organisator und Moderator zeigte sich auch Rolf Zikowsky vom gastgebenden Shanty-Chor Lohnde als sehr zufrieden. „Schon am Freitagabend war hier eine Riesenstimmung und die Leute standen dicht gedrängt vor der Bühne“. Die Entscheidung, den Auftakt des Festivals auf Freitagabend zu legen, hat sich als richtig erwiesen.

Um kurz nach 19 Uhr sorgte die Band „The Jetlags“ mit ihrem Frontsänger und Gitarristen Cyril Kruger für Partystimmung auf dem Rathausplatz. „Dabei war das Publikum eine bunte Mischung, quer durch alle Altersschichten“, erzählt Zikowsky. „Der Abend war einfach nur klasse“, sagt auch Almhorsts Ortsbürgermeisterin Petra Cordes. Cordes war bei dem Konzert, wo sie unter anderem Bürgermeister Detlef Schallhorn und CDU-Ratsherrin Dorothea Plitzke traf.

Am Sonnabend trat dann der Shanty-Chor Lohnde um 12 Uhr als erster auf die Bühne. Nach den Auftritten acht weiterer Chöre bildete das große Finale mit allen anwesenden um 20.45 Uhr einen fulminanten Abschluss. Voll war es auf dem Rathausplatz auch am Sonntag. Ortwin Brand, Pastor von St. Martin, feierte zu Beginn des Programms auf der Bühne einen Gottesdienst, unterstützt von Just for Fun –der Frauenformation des Shanty-Chores Lohnde. Die Kollekte habe immerhin 511,31 Euro betragen, freut sich Zikowsky. Das Geld ist wieder für die gemeinnützige Organisation „Hilfe für unsere Kinder“ bestimmt, die der Shanty-Chor seit dem Jahr 2006 unterstützt.

Das Wetter habe mitgespielt, sagte Zikowsky. Der Rathausplatz sei zwar immer gut gefüllt gewesen. Ein größeres Areal für das Festival sei aber nicht nötig. „Der Platz ist genau richtig, so stimmt die familiäre Atmosphäre.“ Tatsächlich hätte die Stimmung kaum besser sein können, die Zuschauer sangen mit, schunkelten und tanzten. Und in gewisser Hinsicht war das Festival von rund 400 Mitwirkenden aus einem Dutzend Kapellen auch ein Treffen von Fans, die die Liebe zur maritimen Musik verbindet. Zufrieden war auch die Polizei. Stand Sonntagmittag sei alles ruhig und störungsfrei verlaufen, sagte ein Sprecher des Kommissariats Seelze. Das Festival sei sporadisch durch Fußstreifen sowie während der Funkstreifen-Fahrten betreut worden.

Von Sandra Remmer und Thomas Tschörner

Mit einem großen Schulfest hat der Förderverein der Grundschule Dedensen seinen 50. Geburtstag gefeiert. Mit einem kleinen grünen Drachen hat der Verein künftig auch ein eigenes Logo.

04.06.2018

„Quelle des lebendigen Wassers“, so lautet das Thema der Abendkirche in Harenberg in diesem Jahr. Den nächsten Gottesdienst der besonderen Art am Sonntag, 3.Juni, gestalten Pastorin Christiane Neukirch und der Musiker Daniel Fernholz in St. Barbara.

04.06.2018

Die aufwändige Recherche nach den Adressen hat sich gelohnt: An den Konfirmationsjubiläen in St. Martin haben 63 Jubilare teilgenommen. Dora Zingel, die 1943 eingesegnet wurde, hat sogar ihre Kronjuwelenkonfirmation feiern können.

04.06.2018