Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seelze Stadt informiert über Hannoversche Straße
Aus der Region Region Hannover Seelze Stadt informiert über Hannoversche Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.11.2018
Interessierte Bürger können sich am Montag, 19.November, über die Zukunft der Hannoverschen Straße informieren. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

Wie geht es weiter an der Hannoverschen Straße in Seelzes Innenstadt? Zu diesem Thema lädt die Verwaltung gemeinsam mit dem Ortsrat Seelze und der Region Hannover zu einer Informationsveranstaltung ein. Sie beginnt am Montag, 19. November, um 18 Uhr im Rathaus – und nicht wie berichtet am 12. November.

In Raum E 21 im Rathaus will das von der Region mit der Planung beauftragte Ingenieurbüro interessierte Bürger über die unterschiedlichen Entwurfspläne für die Sanierung zwischen Obentrautdenkmal und der Tankstelle am Ortsausgang Richtung Letter präsentieren. Diese werden auf verschiedenen Schauwänden anschaulich dargestellt. Eine grundlegende Veränderung der Straßengestaltung wird zum Beispiel die Aufteilung der verfügbaren Flächen sein. Das bisherige halbhohe Gehwegparken wird es künftig nicht mehr geben. Längsparken in Parkbuchten, unterbrochen von Bäumen, sowie eine sichere Führung der Fußgänger und Radfahrer sind ein wesentliches Ziel der Entwürfe. Gemeinsam haben alle Entwürfe die Fahrbahnbreite von 7,75 Metern, die das Einfügen eines Fahrradstreifens auf der Fahrbahn ermöglicht.

Der als Bürgerdialog konzipierte Informationsabend soll dazu beitragen, dass alle Bürger und vor allem die Anwohner während des laufenden Planungsprozesses die Möglichkeit nutzen können, sich zu informieren und eigene Hinweise zur Gestaltung einzubringen. Der Baubeginn ist frühestens für das Jahr 2020 vorgesehen. Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Stadt Seelze verfügbar.

Von Sandra Remmer

Ein 38-jähriger Seelzer hat sich am Freitag bei der Polizei als unbelehrbar erwiesen. Er erschien aufgrund einer gerichtlichen Anordnung. Bei der Festnahme fanden die Polizisten Marihuana in seinen Taschen.

09.11.2018

Das Heimatmuseum hat das letzte Kalenderblatt zum Ersten Weltkrieg veröffentlicht. Vier Jahre lang wurde monatlich von den Kriegsgeschehnissen berichtet. Alle 49 Blätter sind im Museum ausgestellt.

09.11.2018

Erneut sind bislang unbekannte Täter auf das Gelände des Wertstoffhofs an der Werftstraße gelangt. Aus einem Container klauten sich 40 alte Autobatterien und Kabelreste. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

09.11.2018