Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Arbeit im Chemikalienschutzanzug ist kräftezehrend
Aus der Region Region Hannover Sehnde Arbeit im Chemikalienschutzanzug ist kräftezehrend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 24.03.2018
Daniel Schulte (links) und Timo Schmidt dichten ein Leck an einem Rohrsystem ab. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Sehnde

Der ABC-Zug Region Hannover Ost hat zusätzliche Verstärkung aus Sehnde bekommen: Sechs weitere Feuerwehrleute sowie vier Ausbilder unterstützen künftig die Einheit. Ingesamt haben damit 24 Feuerwehrleuten aus Sehnde, Lehrte, Burgdorf und Uetze ein ABC-Seminar erfolgreich abgeschlossen. Zum ABC-Zug gehören zudem noch der Gerätewagen Messtechnik aus Höver, das Dekontaminationsfahrzeug aus Bilm sowie ein Fahrzeug aus Ilten

An einer Station bei der Abschlussübung in Burgdorf mussten die acht Frauen und 16 Männer die Lage mit verschiedenen Gebinden in einem Kleintransporter erkunden und die Ergebnisse an den Gruppenführer übermitteln. Die Trupps mussten diese Arbeiten realitätsnah in Chemikalienschutzanzügen durchführen. Weitaus mehr gab es an einer anderen Station zu tun. Der Trupp mit Daniel Schulte aus Höver und Timo Schmidt aus Uetze musste etliches Material in schweren Chemikalienschutzanzügen mit eingeschränkter Sicht zur Einsatzstelle schleppen. An einem Rohrgestell wurde eine Leckage simuliert, die abgedichtet werden musste. Mithilfe eines Holzkeiles konnte das Leck dann verschlossen werden.

An der Dekontaminationsstation werden wurden die Einsatzkräfte und benutztes Material gereinigt. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

„ Wichtig für die Teilnehmer war das Arbeiten unter den Chemikalienanzügen, denn diese Arbeiten sind anstrengend und kräftezehrend“, erklärt Ausbilder Thomas Beckner. Parallel errichtete eine andere Gruppe eine Dekontaminationsstelle. Dort wurden Einsatzkräfte, benutztes Material und auch Verletzte gereinigt. Stationsausbilder Martin Koch achtete darauf, dass die Chemikalienanzüge umsichtig abgelegt wurden, um eine sogenannte Kontaminationsverschleppung  zu verhindern. „Didie Leistung der Seminarteilnehmer war erfreulich“, zieht Zugführer Oliver Krebs Bilanz. Er betont, dass  gerade wegen der besonderen Herausforderung gutes und speziell ausgebildetes Personal beim ABC-Einsatz benötigt werde. 

Der ABC-Zug Region Hannover Ost setzt sich aus den Kommunen Sehnde, Lehrte, Burgdorf und Uetze zusammen. Jede Kommune hat Fachgruppen, die sich aus den Ortsfeuerwehren speisen. Bei einer Alarmierung fahren die Kräfte von ihrem Standort aus die Einsatzstelle an. Diese Alarmierung erfolgt durch die Anforderung des örtlichen Einsatzleiters oder durch automatische, bereits vorher festgelegte Alarmstichworte.

Von Sandra Köhler

Im Sehnder Süden wurden die Kirchenvorsteher neu gewählt, die ab Juni die Ämter übernehmen. Wehmingen, Bolzum, Klein Lobke, Wirringen, Müllingen und Wassel gehören zum Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt.

24.03.2018

Das Klinikum Wahrendorff bietet 40 Mädchen und Jungen einen Platz beim Zukunftstag im April. Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

24.03.2018

Zwei Jahre schwebte das Damoklesschwert der Auflösung über dem AWO-Ortsverein Sehnde. Damit das nicht passiert, hat sich der ehemalige Vorsitzende Reiner Luck jetzt erneut  an die Spitze wählen lassen.

23.03.2018