Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Auf Hof Falkenhagen wird der Mai gefeiert
Aus der Region Region Hannover Sehnde Auf Hof Falkenhagen wird der Mai gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:48 22.04.2018
Nach der gut besuchten Premiere im Vorjahr steigt auch an diesem 1. Mai ein Fest auf dem Hof Falkenhagen. Quelle: Böger (Archiv)
Sehnde

Auf einer breiten Basis steht das Maifest in Sehnde, das am Dienstag, 1. Mai, auf dem Hof Falkenhagen in der Kurzen Straße steigt. Im vergangenen Jahr ist das Fest neu aus der Taufe gehoben worden und in diesem Jahr soll die zweite Party gefeiert werden. Das DGB-Ortskartell organisiert die Sause und hat sich dazu ganz viel Hilfe geholt. An der Feier beteiligen sind die SPD, die Samosfreunde, die Kreuzkirchengemeinde, die Bibelgemeinde, die Flüchtlingshilfe und die Fotogruppe Sehnde. Jede der Gruppen steuert eine Aktion zum Fest bei. Den Maibaum, der bei einem Maifest natürlich nicht fehlen darf, stellen die Geschäftsleute der IGS Sehnde gegen 12 Uhr auf.

Das Maifest richtet sich in erster Linie an Familien und wird um 11 Uhr von Sehndes Ortsbürgermeister Helmut Süß eröffnet. Für die jüngeren Besucher sind Aktionen wie das Stockbrotbacken, Bastelaktivitäten oder Spiele gedacht. Für die Erwachsenen steht ein Weinausschank zur Verfügung. Gegrilltes, Bier und nichtalkoholische Getränke sorgen dafür, dass niemand Hunger und Durst leiden muss. Ab 13 Uhr steht eine Kaffeetafel bereit. Die Samosfreunde haben zudem ihre Popcornmaschine im Einsatz. Ab Mittag wird die Maifeier mit Livemusik unterhalten, bei der man sich auch eine Ausstellung mit Fotos des Sehnder Reiner Luck zum Thema Jugendfeuerwehr anschauen kann.

Vor dem eigentlichen Fest kommt allerdings noch der Anlass in den Blick. Am Tag der Arbeit steht genau dieses Thema im Zentrum der Wortbeiträge im Anschluss an die Eröffnung. Um 11.10 Uhr spricht Sehndes Erste Stadträtin Bettina Conradi, danach Regine Höft, Vorsitzende des DGB-Ortskartells Sehnde. Die Festrede zum 1. Mai hält um 11.20 Uhr Ulrich Gransee, Geschäftsführer des DGB-Bezirks Niedersachsen-Bremen. Nach ihm gegen 11.30 Uhr kommt die Niedersächsische Europaministerin, die Wehmingerin Birgit Honé, zu Wort. 

Von Michael Schütz

Der FDP-Stadtverband Sehnde hat sich bei seiner Mitgliederversammlung dafür ausgesprochen, die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung abzuschaffen. Der Vorstand wurde wiedergewählt.

22.04.2018

Mit 32 Tonnen ist im vergangenen Jahr mehr illegaler als regulärer Müll auf dem Baubetriebshof gelandet. Dessen Leiter Steffen Bartelt macht jetzt seinem Frust Luft. 

22.04.2018

Seitdem die Vollsperrung der B 65 zwischen Evern und Haimar aufgehoben ist, rollt der Umleitungsverkehr zwar nicht mehr über Dolgen, er hat dort aber Straßenschäden hinterlassen. 

22.04.2018