Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Ein Schlosskonzert ohne Schloss
Aus der Region Region Hannover Sehnde Ein Schlosskonzert ohne Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Das Bondarenko-Quartett spielt Bach als Zugabe. Quelle: Michael Schütz
Rethmar

Der gastgebende Kulturverein Sehnde lädt eigentlich einmal in der Saison zu hochkarätiger Kammermusik ins Rethmarer Schloss ein. Wegen Terminüberschneidungen musste dieses Mal allerdings eine Ausweichmöglichkeit gefunden werden, wie Vereinschef Rüdiger Beneke den rund 60 Besuchern im Gotteshaus verkündete. "Im kommenden Jahr werden wir dann wieder im Schloss sein", versprach er.

Bedauern ob des Auftrittsorts werden die Gäste nicht empfunden haben, denn die Kirche wartete mit einer ausgezeichneten Akustik auf, die für ein klares Klangbild sorgte. Gefüllt wurde dieses mit einer geballten Ladung Wiener Klassik. Die drei Säulenheiligen dieser Epoche Ende des 18. Jahrhunderts gaben ihre Visitenkarte ab. Beethovens Komplimentierquartett machte den Anfang, gefolgt von Haydns Lerchenquartett.

Nach der Pause stand noch das Jagdquartett von Mozart auf dem Programm. "Das passt zur Jahreszeit", nannte Bratschist Wolfgang Volpers einen Grund für die Auswahl. Außerdem sei es reizvoll, drei Stücke zu spielen, die räumlich und zeitlich so eng beieinander lägen. Nur bei der Zugabe machte das Ensemble eine Ausnahme, denn es gab Bachs wohl berühmtesten Choral "Jesus bleibet meine Freude" zu hören.

Das Hildesheimer Quartett, in dem neben Volpers und dem namensgebenden ersten Geiger Alexander Bondarenko noch Renate Herzog-Meyer und Cellist Chun Yin Pang spielten, zeigte sich bis auf wenige Wackler bei den Violinen stil- und spielsicher. Allerdings hatten einige Besucher Schwierigkeiten, sich auf die Musik zu konzentrieren. Das lag an der deutlich hörbaren Atemtechnik Bondarenkos. Zwar ist es oft üblich, ein Ensemble mit hörbarem Ein- und Ausatmen zu leiten, aber bei dem gebürtigen Russen fiel diese Technik derart laut aus, dass einige Zuhörer sich abgelenkt fühlten.

Am Rande des Konzerts wurde noch die Assistentin der Geschäftsleitung im Sehnder Kulturverein verabschiedet. Inken Kinder verlässt Verein nach dieser Saison aus persönlichen Gründen. 

Kulturvereinschef Rüdiger Beneke verabschiedet seine Assistentin Inken Kinder. Quelle: Michael Schütz

Von Michael Schütz

Im Hannoverschen Straßenbahnmuseum in Wehmingen hat sich am Sonntag alles um den Katastrophenschutz gedreht. Auf dem Gelände waren erstmals historische Fahrzeuge aus den Bereichen Brandschutz-, Fernmelde-, Sanitäts- und Bergungsdienst zu sehen.

01.06.2017

Das Regionalmuseum blickt in seiner neuen Sonderausstellung auf die 70-jährige Geschichte des ehemaligen Bundessortenamtes in Rethmar und des Saatgutes im Großen Freien zurück. Zur Eröffnung erschienen am Sonntag auch ehemalige Mitarbeiter und Niedersachsens Ex- Landwirtschaftsminister Gert Lindemann.

01.06.2017

Einblicke in die Hühnerhaltung haben Besucher am Sonntag auf dem Eierhof Bartels in Bilm bekommen. Der Familienbetrieb feierte sein 50-jähriges Bestehen mit Besichtigungen der mobilen Hühnerställe, Hofführungen und Vorträgen.

31.05.2017