Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Händlerverein will sich auch für Bürger öffnen
Aus der Region Region Hannover Sehnde Händlerverein will sich auch für Bürger öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.01.2018
Trommeln für das gute Image: Zum Thementag "Sehnde meets Ireland" kamen 2500 Besucher. Quelle: Michael Schütz
Anzeige
Sehnde

 Die Interessengemeinschaft in der Stadt Sehnde (IGS), bislang ein Zusammenschluss von Geschäftsleuten, Gewerbetreibenden, Freiberuflern und Akademikern mit Sitz in der Stadt, will sich nun auch für Bürger ohne Gewerbe öffnen. Dazu will der Verein bei seiner Jahresversammlung Ende des Monats die Satzung entsprechend ändern. Zudem soll bei den Vorstandswahlen ein zweiter Eventberater engagiert werden, um den Vorstand zu entlasten. IGS-Chef Otfred Schreek hat angekündigt, ein weiteres Mal für den Posten anzutreten. Die IGS hat derzeit 90 Mitglieder.

„Wir wollen unseren Gewerbeverein für Nichtgewerbliche öffnen“, bringt es Schreek auf den Punkt. Diese neuen Fördermitglieder hätten dann das gleiche Stimmrecht wie alle anderen, um die Ziele des Vereins zu unterstützen – und es muss kein eigener Förderverein gegründet werden. Zentrales Ziel ist die „Pflege der Geselligkeit“ mit öffentlichen Veranstaltungen wie etwa der Christmasparty, dem Oktoberfest oder einem Thementag  wie „Sehnde meets Ireland“. Damit sollen die „Lebensstruktur und das Image der Stadt“ gefördert werden. „Es gibt in dieser Hinsicht schon viele Anfragen von Privatleuten“, verdeutlicht Schreek. Arbeit gibt es genug: In diesem Jahr sind beispielsweise ein Frankreichtag im April, oder eine Neuauflage des Draisinenfests im Juni geplant.

Außerdem soll in der Satzung neu verankert werden, dass der Verein seinen Mitgliedern auch Informationen bietet, um sie bei der Wahrnehmung ihrer beruflichen Interessen zu unterstützen. Dazu gehörten etwa Vorträge wie der des Einzelhandesverbandes zum Arbeitsrecht, Informationen von Banken zum kontaktlosen Bezahlen, die Präsentation von Firmen oder die Vorstellung neuer Trarife für Geschäftskunden durch die Energieversorgung Sehnde. „Wir wollen damit informieren, was sich in der Wirtschaftswelt tut“, resümiert Schreek.

Eine weitere wichtige Neuerung in der IGS ist die Wahl eines zweiten Eventberaters. „So können wir die Arbeit besser auf mehrere Schultern verteilen“, sagt Schreek. „Je mehr mitarbeiten, desto besser.“ Es gebe auch schon mehrere Anwärter. Gleichzeitig könne aus diesem Kreis eventuell ein Nachfolger „nach meiner Zeit an der Spitze“ aufgebaut werden, meint der Vorsitzende. Gleichzeitig hat der 53-Jährige bereits angekündigt, noch einmal für weitere zwei Jahre zu kandidieren. Schreek ist bereits seit 2011 IGS-Vorsitzender. Aber auch die Wahl des Kassenprüfers steht an.

Zudem will der Vorstand noch einen eigenen Antrag einbringen – und bittet dafür um einen Vertrauenevorschuss: Sollte das Registergericht möglicherweise Formulierungen bei der Satzungsänderung monieren, möchte der Vorstand alleine über Textänderungen entscheiden können, ohne gleich eine weitere Mitgliederversammlung einberufen zu müssen. 

Die Versammlung der IGS ist am Dienstag, 30. Januar, und beginnt um 19 Uhr im Restaurant „Zeus“ am Zuckerfabriksweg 1.

Von Oliver Kühn

Die Energieversorgung Sehnde, zu 70 Prozent ein städtisches Unternehmen, hat eine Ausschreibung gegen neun Mitbewerber gewonnen und beliefert jetzt alle städtischen Gebäude mit Ökostrom.

13.01.2018

In ihrem Entwurf zum neuen Nahverkehrsplan will die Region Hannover die Verbindung der Regiobuslinie 962 von Ilten nach Sehnde streichen. Die Stadt Sehnde lehnt das ab.

13.01.2018

Einbrecher haben sich am Dienstag Zugang zu einem Reihenhaus an der Ernst-Reuter-Straße verschafft. Sie stahlen daraus einen schweren Tresor, für dessen Abtransport mindestens zwei Männer nötig sind.

13.01.2018
Anzeige