Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Ehepaar Birnbaum feiert eiserne Hochzeit
Aus der Region Region Hannover Sehnde Ehepaar Birnbaum feiert eiserne Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 30.10.2018
Ulrich und Hanna Birnbaum kennen sich schon seit 71 Jahren. Quelle: privat
Klein Lobke

Eigentlich könnten sie auch schon ihre Gnadenhochzeit feiern, findet Ulrich Birnbaum. Denn seine Hanna kennt er schon seit mehr als 70 Jahren. Weil das Paar 1953 geheiratet hat, steht am Mittwoch, 31. Oktober, nun erst aber einmal die eiserne Hochzeit ins Haus.

Auch vielen Lehrtern dürften die Eheleute aus Klein Lobke noch in guter Erinnerung sein. Immerhin waren die Birnbaums 40 Jahre lang mit ihrem Käsestand auf dem Lehrter Wochenmarkt vertreten. Ulrich Birnbaum hatte zuvor in Brackel im Kreis Harburg eine Ausbildung zum Molkereigehilfen gemacht, dann in einer Molkerei in Gifhorn und später in einer Molkerei in Lehrte gearbeitet. 1954 bekam er das Angebot, einen Käsewagen zu übernehmen. „Und damit habe wir dann 40 Jahre lang unsere Brötchen verdient“, berichtet Birnbaum. Neben Käse, Eiern und Butter verkaufte er an seinem Stand auch Camembert aus eigener Produktion. Weil das Käsegeschäft seinerzeit ordentlich brummte, hatte das Paar stets alle Hände voll zu tun. „Die Kunden kamen auch aus den umliegenden Orten und standen oft Schlange“, erzählt der ehemalige Käsehändler.

Das Paar hat sich am 31. Oktober 1953 das Ja-Wort gegeben. Quelle: privat

An seine Hochzeit kann sich der heute 87-Jährige ebenfalls noch gut erinnern. Die kirchliche Trauung ging im Nachbarort Groß Lobke über die Bühne, die Feier im Elternhaus der Braut in Klein Lobke. Für das Brautkleid und die lange Schleppe hatte das Geld damals gerade noch gereicht. Seinen schwarzen Anzug und die weißen Handschuhe musste sich der junge Bräutigam jedoch leihen.

Kennengelernt haben sich Hanna und Ulrich auf einer Geburtstagsfeier in Klein Lobke. Sie war in dem Dorf Kindergärtnerin, ihn hatte es nach der Flucht aus Ostpreußen dorthin verschlagen. Als der Funke übersprang, war Ulrich gerade einmal 15 Jahre alt und ging noch zur Schule, Hanna war schon volljährig. „Ihre Mutter ist damals vor Schreck fast in Ohnmacht gefallen und konnte gar nicht verstehen, was Hanna denn mit einem grünen Jungen wie mir wollte“, erzählt Birnbaum lachend. Aber es sei halt Liebe auf den ersten Blick gewesen. Das Paar hat drei Kinder.

Dass sie in Zeiten, in denen jede zweite Ehe laut Statistik geschieden wird, nun die seltene eiserne Hochzeit feiern können, erklärt Birnbaum wie folgt: „Die Grundvoraussetzung ist, dass man sich gegenseitig sehr lieb hat – und wenn man sich dann noch respektiert und achtet, kommt man schon ganz weit.“ Außerdem habe das Paar stets viel miteinander geredet, jedoch niemals viel gestritten.

Als großes gemeinsames Hobby haben die Birnbaums 15 Jahre das Tanzen gehabt. In einem Tanzklub in Hildesheim widmete sie sich vor allem lateinamerikanischen Tänzen wie Rumba, Salsa und Cha-Cha-Cha. Im Ruhestand fuhren beide gern in den Urlaub, am liebsten in Weingegenden. „Wir haben schon neun Anbaugebiete besucht“, sagt Birnbaum stolz. Früher gehörten zudem Fotografieren, Filmen und Gartenarbeit zu seinen Hobbys. Mit ihren 90 Jahren stemmt Hanna den Haushalt heute noch weitestgehend allein. „Sie kocht und backt ganz wunderbar“, schwärmt Birnbaum, „aber Marmelade mit Obst aus unserem Garten kochen wir gemeinsam ein.“

Von Katja Eggers

Superintendentin Sabine Preuschoff hat den langjährigen Öffentlichkeitsreferenten des Kirchenkreises Burgdorf, Wolfgang Hornig, in der Iltener Barockkirche in den Ruhestand verabschiedet.

02.11.2018

Mit einem Rekord beendet das Hannoversche Straßenbahn-Museum in Wehmingen die diesjährige Saison. Zum letzten Öffnungstag am Reformationstag werden mehr als 13.000 Besucher die Tore passiert haben.

29.10.2018

Unbekannte haben bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Käthe-Kollwitz-Weg in Sehnde Schmuck und Geld im Wert von 3000 Euro erbeutet.

28.10.2018