Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Skyrun ist Saisonabschluss für Firefighter
Aus der Region Region Hannover Sehnde Skyrun ist Saisonabschluss für Firefighter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 26.10.2018
Das TFA-Team Höver hat sich beim Skyrun in Düsseldorf wacker geschlagen. Quelle: privat
Höver/Düsseldorf

Für das TFA-Team Höver (Toughest Firefighter Alive) ist die Treppenhauslauf-Saison mit dem Skyrun in Düsseldorf zu Ende gegangen. „Der Firefighter Skyrun am Arag-Tower hat einen anderen Ablauf als die meisten Treppenläufe“, erläutert Florian Menklein. Denn dieser besitze zwei Treppenhäuser, eines an der rechten und eines an der linken Seite des Gebäudes. Zeitgleich starten zwei Teams, die im direkten Wettbewerb, aber der baulichen Eigenart wegen ohne Sichtkontakt 25 Etagen bezwingen müssen. Das schnellere Team gewinnt die Runde. Der erste Lauf ist der Qualifizierungslauf, nur die 128 schnellsten Teams kommen in die K.o.-Runden.

Die Höveraner stellten zwei Mannschaften: Robin Gröbe und Alex Meyer bildeten das Team TFA Team Höver 1 und Florian Menklein und Nicole Meyne TFA Team Höver meets Phoenix. Für Nicole Meyne war es der erste Wettkampf dieser Art. Zusammen mit Menklein qualifizierte sie sich mit Platz 97 von 185 und einer Zeit von 6:40 Minuten für den zweiten Lauf. Da war jedoch Endstation. Die beiden landeten auf Platz 103 von 128 mit einer Zeit von 7:07 Minuten.

Robin und Alex qualifizierten sich mit Platz 26 von 185 und einer Zeit von 5:27 Minuten für den zweiten Lauf, des Weiteren konnten die beiden auch Lauf drei und vier gewinnen. Im Achtelfinale mussten die beiden gegen die später Zweitplatzierten des Wettkampfes antreten – doch die waren eine Nummer zu gut für die Höveraner. Somit schied TFA Team Höver 1 nach insgesamt 125 gelaufenen Stockwerken mit Platz 12 von 16 und einer Zeit von 6:01 Minuten aus. Nach dem Ende der Wettkämpfe stehe nun das Training im Vordergrund, um die in diesem Jahr erzielten Ergebnisse im kommenden wenn möglich noch verbessern zu können, kündigt Menklein an.

Von Sandra Köhler

Eine geringe Menge Bargeld: Das ist die Beute von unbekannten Tätern, die in ein Firmengebäude am Borsigring in Sehnde eingebrochen sind.

29.10.2018

Geschichtsunterricht zum Anfassen: Der in der Region Hannover wohnende ehemalige DDR-Bürger und Autor Peter E. Rompf hat KGS-Schülern über sein Leben im Schatten der Stasi berichtet.

25.10.2018

Die Dolgener warten schon lange auf die Sanierung der örtlichen Sporthalle. 2019 muss es nun endlich soweit sein, fordert der Ortsrat Dolgen-Evern-Haimar. Das Projekt ist mit 180.000 Euro kalkuliert.

25.10.2018