Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sehnde Stadt sucht Kassierer für das Waldbad
Aus der Region Region Hannover Sehnde Stadt sucht Kassierer für das Waldbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 31.01.2019
Die Stadt sucht einen Kassierer für das Waldbad, der auch bei der Grünpflege und Reinigungsarbeiten mit anpacken soll. Quelle: Sandra Köhler (Archiv)
Sehnde

Die Stadt sucht nicht nur einen neuen Pächter für den Kiosk im Waldbad, sondern noch weitere Verstärkung für das Team: Die Verwaltung hat jetzt eine Teilzeitstelle für eine Kassenkraft ausgeschrieben. Die Stelle ist unbefristet, umfasst 10,5 Wochenstunden und soll zum 1. April besetzt werden. Wünschenswert seien Erfahrungen in Kassiertätigkeiten, heißt es.

Bewerber sollen die Kasse verwalten und außerhalb der Öffnungszeiten das Badpersonal bei Reinigungsarbeiten und der Grünpflege unterstützen. Wer ein DLRG-Rettungsschwimmabzeichen in Silber vorweisen kann, kann auch bei der Beckenaufsicht eingesetzt werden. Die Badesaison dauert von Mitte Mai bis Mitte September. Dabei könne es zu Arbeitsspitzen kommen, schreibt die Stadt, die außerhalb der Saison durch Freizeit abgegolten werden können.

Bewerbungen sind noch bis zum 10. Februar an die Stadt Sehnde, Personal, Organisation & Innere Dienste, Nordstraße 21, 31319 Sehnde oder per E-Mail im PDF-Format an Bewerbung@sehnde.de möglich. Für weitere Fragen steht Wolfgang Bruns, Leiter des Fachdienstes Schule, Sport und Kultur, unter Telefon (05138) 707289 zur Verfügung.

Die Ausschreibung für einen Pächter für den Kiosk im Waldbad ist dagegen schon abgeschlossen. Man habe mehrere Bewerbungen erhalten, die derzeit gesichtet würden, sagt Bruns. Darunter seien qualifizierte Bewerber, sodass man von einer Neuverpachtung zum Saisonstart ausgehe.

Von Oliver Kühn

Die Werkzeugsammler des DGB Sehnde haben wieder fette Beute gemacht: Dem Verein Arbeit und Dritte Welt haben sie eine Kreissäge und eine landwirtschaftliche Schnecke übergeben – beide wiegen zusammen rund 350 Kilogramm.

30.01.2019

Die Schützengesellschaft Höver lässt ihr Schützenheim energetisch sanieren. Für neue Fenster und Deckendämmung gibt es Fördermittel über 10.000 Euro vom e.coSport-Programm der Landeshauptstadt und der Region Hannover.

30.01.2019

Die Wirtschaftlichkeitsberechnung für den Bau der beiden neuen Turnhallen an der Chausseestraße ist am Donnerstag einziger Tagesordnungspunkt im Rat der Stadt Sehnde. Ein Institut rechnet mit Kosten von 13,2 Millionen Euro.

29.01.2019