Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Vion: Planung nimmt noch Zeit in Anspruch
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Vion: Planung nimmt noch Zeit in Anspruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.07.2017
Von Sven Sokoll
Das ehemalige Vion-Gelände soll zu einem Wohngebiet entwickelt werden. Quelle: Tugendheim
Anzeige
Wunstorf

Gemeinsam mit dem Eigentümer Progressu hatte die Stadt das Büro Octagon aus Leipzig im Februar zum eindeutigen Sieger eines städtebaulichen Wettbewerbs gekürt. Den Juroren gefiel vor allem, dass die notwendige Lärmschutzwand zur Bahntrasse hin in einem Park integriert wird, der zum Norden hin abfällt. Daran schließen sich drei- und viergeschossige Bauten mit Wohnungen sowie Reihen- und Einfamilienhäuser an - insgesamt 235 Wohneinheiten könnten so auf der Industriebrache nördlich des Luther Wegs unterkommen.

Doch dieser Vorentwurf reicht noch nicht als Grundlage eines entsprechenden Bebauungsplans, den Stadt und Eigentümer jetzt anstreben. "Es geht jetzt in die Detailfragen. Dazu werden noch unterschiedliche Fachexpertisen notwendig", sagte Stadtsprecher Alexander Stockum. Neben einem Verkehrsgutachten zählt dazu auch die Frage, welche Effekte der geplante Lärmschutz tatsächlich bringt und wie er technisch realisiert werden muss.

Im Lauf der Untersuchungen könnten auch noch weitere Fragestellungen auftauchen. "Deshalb lässt sich schwer sagen, wie viel Zeit das noch in Anspruch nehmen wird", sagte Stockum. Dabei will die Stadt sich immer eng mit dem Eigentümer abstimmen, der auf die Verwertung von Industrieanlagen spezialisiert ist.

Die Stadt rechnet damit, dass mögliche Entwickler Interesse für die Realisierung des Wohngebiets zeigen werden, wenn mit den weiteren Arbeiten die Grundlagen weitgehend geschaffen sind und damit ein umsetzungsfähiges Konzept auf dem Tisch liegt. Bisher gibt es noch keinen Investor.

Auf dem gut sechs Hektar großen Gelände hatte der Lebensmittelhersteller Vion im Frühjahr 2014 die Produktion eingestellt. Das frühere Verwaltungsgebäude nutzt die Stadt derzeit noch für ein Flüchtlingsheim und eine vorübergehende Außenstelle der Evangelischen IGS. Die Vorplanungen für eine Revitalisierung des Vion-Geländes fördert die Region Hannover aus einem neu eingerichteten Programm.

140 Konfirmanden und 45 Betreuer sind ab Sonnabend Teil einer Premiere. Sie fahren zum ersten Konfi-Camp der schaumburg-lippischen Landeskirche auf die dänische Insel Lolland. Fast die Hälfte der Konfirmanden kommt aus Steinhude, Großenheidorn und Hagenburg.

Sven Sokoll 24.07.2017

Die Region Hannover lässt auf der Kreisstraße 333 zwischen Liethe und Poggenhagen die Fahrbahn erneuern. Dafür wird am Montag, 7. August, ab 6 Uhr auch eine Vollsperrung für einen Tag notwendig sein. Eine Umleitungsstrecke wird dann ausgewiesen.

Sven Sokoll 24.07.2017

In der Stadtschule nimmt nach den Sommerferien eine neue Hortgruppe den Betrieb auf. In einer Außenstelle ihrer Kita Kinderzeit vom Düendorfer Weg werden die Johanniter 20 Kinder betreuen. Damit ist die Gruppe vom Start weg voll belegt.

Sven Sokoll 23.07.2017
Anzeige