Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Dudelsackspielerin musiziert im Bürgerpark
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Dudelsackspielerin musiziert im Bürgerpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.07.2017
Dudelsackspielerin Sabine Brennecke-Kohn gastiert bald erneut auf der Naturbühne im Bürgerpark. Quelle: privat
Wunstorf

"Sie wird von 19 bis 20 Uhr im Park sein und auch Fragen zu dem Instrument beantworten", verspricht Heike Leitner, Vorsitzende des Vereins Kultur im Bürgerpark. Der Eintritt ist frei. Sitzgelegenheiten müssen mitgebracht werden, ebenso wie Trinkgefäße. Getränke bietet der Verein gegen eine kleine Spende an.

Für Juli war eigentlich eine Theatervorstellung geplant. Aber: "Es hat alles nicht gepasst", begründete die Vorsitzende die Programmänderung. Daraufhin hätten die Organisatoren nun die Musikerin verpflichtet. Sabine Brennecke-Kohn war bereits im März 2015 mit ihrem ungewöhnlichen Instrument zu Gast im Bürgerpark - ein Erfolg, nach dem sich viele Besucher eine Wiederholung wünschten.

Dudelsackspielerin Sabine Brennecke-Kohn gastiert bald erneut auf der Naturbühne im Bürgerpark. Quelle: privat

Von Rita Nandy

Jonglage und Akrobatik, Kostüme und Requisiten basteln, am Bühnenbild werkeln oder mit den Tieren Kunststücke einüben: Beim Zirkusprojekt "Tohuwabohu" auf dem Bau-Hof machen zurzeit 100 Kinder mit. Mittendrin sind auch 35 Jungen und Mädchen aus geflüchteten Familien - am Freitag ist Aufführung.

15.07.2017

Diese Tiere sind nur selten im Tierheim zu Gast: Schoki und Bruno, zwei Chinchillas, konnten nicht mit ihren Besitzern umziehen. Das Brüderpaar soll aber auf jeden Fall zusammen vermittelt werden, betonen die Tierschützer. Die Tiere sind etwa vier Jahre alt und beide nicht kastriert.

14.07.2017

Von Brauern und dem Bischof, vom Markttreiben und Stiftsleben hat eine Gruppe Kinder am Dienstagmorgen bei einer Stadtführung durch Wunstorf erfahren. Das macht Spaß: Unter Leitung von Gertrud Kahlert und Irmlind Pierau hören die Kinder nicht nur zu, sondern probieren auch ganz viel selbst aus.

Kathrin Götze 14.07.2017