Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fliegerhorst-„Tatort“ vorgezogen

Änderung nach Anschlägen von Paris Fliegerhorst-„Tatort“ vorgezogen

Der „Tatort“, der in großen Teilen auf dem Fliegerhorst Wunstorf spielt, wird kurzfristig schon an diesem Sonntag, 22. November, ab 20. 15 Uhr im Ersten Programm zu sehen sein.

Voriger Artikel
"Tatort" vom Fliegerhorst Wunstorf läuft Sonntag
Nächster Artikel
Klein Heidorner Team gewinnt Hallenbosseln

Im neuen Tatort ermittelt Maria Furtwängler auch in Wunstorf.

Quelle: dpa

Wunstorf. Eigentlich sollte der neue Til-Schweiger-„Tatort“ ausgestrahlt werden, doch die ARD hat diese Krimifolge nach den Anschlägen von Paris aus dem Programm genommen. Die Szenen erinnern die Verantwortlichen zu sehr an das Geschehen in Frankreich.

 Die kurzfristige Verlegung durchkreuzt die Pläne des Lufttransportgeschwaders (LTG) 62, das eigentlich zur geplanten Ausstrahlung Mitte Dezember eine große Premierenfeier mit Geschwaderangehörigen und Teilnehmern aus der Stadt geplant hatte, wahrscheinlich im Stadttheater. Daraus werde nun nichts mehr, hieß es gestern aus der Pressestelle. Der NDR, der für die Folge verantwortlich ist, hatte das Geschwader schon informiert.

 In ihrem 23. Fall „Spielverderber“, der jetzt am Sonntag läuft, hat es Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) mit einem Transall-Piloten zu tun, in dessen Wochenendhaus die Leiche seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau gefunden wird. Wie sich herausstellt, hatte sie ein ausschweifendes Liebesleben – damit gibt es viele mögliche Ansätze.

 Der hiesige Fliegerhorst war, auch wegen der laufenden Bauarbeiten, nur einer von mehreren Bundeswehr-Drehorten – unter anderem ging es hier in den Simulator. Gedreht wurde unter der Regie von Hartmut Schoen im Mai und Juni dieses Jahres auch beim Schwestergeschwader LTG 63 in Hohn, bei der Flugbereitschaft in Berlin-Tegel und während eines Transall-Flugs aus Richtung Sardinien.  sok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr