Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Nichtschwimmerbecken ist freigegeben
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Nichtschwimmerbecken ist freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.06.2018
Bei den Kontrollen am Nichtschwimmerbecken sind zwei Schäden entdeckt und behoben worden. Quelle: Sven Sokoll
Bokeloh

Im Freibad Bokeloh können die Besucher ab Mittwoch, 6. Juni, auch das Nichtschwimmerbecken nutzen. Die Bauzäune, die es bisher noch abgegrenzt hatten, wurden abgebaut. Bei den Sondierungsarbeiten waren Schäden gefunden worden, die mittlerweile aber behoben sind.

Nach den Unsicherheiten zum Saisonbeginn, ob ein Betrieb dort sicher möglich ist, hatten die Gutachter von Purena zwei Sondierungen empfohlen. Dabei wurde am Becken ein Leck entdeckt, aus dem Badewasser austrat. Außerdem gab es einen Riss im Beton. „Die Ursache für die beiden Schäden am Becken konnten dabei nicht eindeutig geklärt werden“, sagte Andreas Saars, Geschäftsführer der Wunstorfer Bäderbetriebe. Sie sind jetzt aber repariert.

„Wir hoffen nun aber, dass der Betrieb mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken ohne weitere Unterbrechungen fortgeführt werden kann“, sagt Saars. Das Planschbecken werde sich in dieser Saison aber wohl nicht mehr in Betrieb nehmen lassen – die Bäderbetriebe müssen im Moment von einem Totalschaden ausgehen, hier fehlt ein Lösungsansatz.

Mit der kurzfristigen Entscheidung, das Bad nicht zu öffnen, hatten die Bäderbetriebe Mitte Mai viel Ärger bei den Badefreunden hervorgerufen. Auch der Triathlon des TSV Bokeloh stand auf der Kippe. Nach einer Woche gab es dann aber dafür und für die Freigabe des Schwimmerbeckens aber zumindest grünes Licht. Saars dankte den Besuchern jetzt für ihr Verständnis für die Einschränkungen und den beteiligten Firmen für ihre schnelle Arbeit.

Von Sven Sokoll

Winzer aus ganz Deutschland schenken am Wochenende im Scheunenviertel Steinhude edle Tropfen ein. Beim achten Weinfest erwartet Besucher Musik und Kulinarisches. Beginn ist Freitag um 17 Uhr.

08.06.2018

Vor der Kindertagesstätte der Johanniter am Düendorfer Weg darf seit einigen Tagen in der Woche tagsüber nur noch Tempo 30 gefahren werden.

08.06.2018

Die Otto-Hahn-Realschule hat nach 2014 erneut das Berufswahl-Siegel erhalten. Damit zeichnet das Kultusministerium Schulen aus, die sich in den Bereichen Berufsorientierung besonders engagieren.

08.06.2018