Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Handballer wollen kranken Kindern helfen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Handballer wollen kranken Kindern helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Jürgen Nagel (links) organisiert ein Handballturnier für den guten Zweck. Timo Hahn von der Stadt ist ebenfalls mit dabei. Gemeinsam organisierten sie mehrere Jahre lang den "Cup der Legenden" in der Auehalle. Quelle: Tugendheim
Wunstorf

Nach mehreren sehr erfolgreichen Fußballturnieren, den "Cups der Legenden" verzeichneten die Organisatoren eine Rückgang der Mannschaften. Darum soll es in diesem Jahr ein Benefiz-Handballturnier geben. Auch der MTV Großenheidorn, die Stadt Wunstorf und die HAZ und NP als Sponsoren sind mit von der Partie. Schirmherr des Turniers ist Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt.

Natürlich hänge der Erfolg der Veranstaltung von den Sponsoren ab. Das Organisationsteam freue sich daher über weitere Unterstützung, Geldspenden und Sachpreise, betonen die Veranstalter. Ansprechpartner ist Jürgen Nagel, Telefon (05031) 915500.

Am Sonnabend, 22. Juni, spielen ab 14 Uhr der MTV Großenheidorn, der HV Barsinghausen und die HSG Schaumburg gegeneinander.  Der Gewinner des ersten Spieltages trifft am Sonntag, 23. Juli, dann auf die Bundesligamannschaft des TSV Burgdorf "Die Recken". Im Vorspiel werden die A-Jugend der GIW Meerhandball sowie die 1. Damen des MTV Großenheidorn jeweils gegen einen Gegner der 2. Handball-Bundesliga spielen. Los geht es am zweiten Spieltag um 11 Uhr.

Handballfans können sich ihre Tickets am 10. und 11. Juni beim Feldhandballturnier in Großenheidorn am Stand von Sport & Fun sichern. Das Wochenendticket kostet 10 Euro, Kinder und Jugendliche zahlen 5 Euro (7 bis 14 Jahre). Kinder bis sechs Jahre sind frei. Bei Jürgen Nagel, Hindenburgstraße 16 A, sind die Karten ab 14. Juni erhältlich.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Unter den Eltern der Graf-Wilhelm-Schule ist die Stimmung nicht danach, die Realschule im Steinhuder Schulzentrum noch eher als wie geplant 2020 zu schließen. Das hat der Schulelternrat als Ergebnis einer Befragung ermittelt, teilte die Vorsitzende Stefanie Desch mit.

Sven Sokoll 01.06.2017

Nahezu unbemerkt versucht jemand seit vermutlich 800 Jahren mit dem Kopf durch die Ostwand der Stadtkirche zu kommen. Breite Risse im Mauerwerk scheinen dies zu bezeugen. Aber wer ist das? - Stadtarchivar Klaus Fesche und Hans-Heinrich Hanebuth, Forum Stadtkirche, haben keine verlässliche Erklärung.

01.06.2017

Diese glitschige Begegnung mit einer Brasse könnte für Peter Waßmann die Eintrittskarte für mehr sein: Strebt doch der seit Sonntag zertifizierte Steinhuder auch noch in den ebenso erlauchten Kreis der Auswander-Kapitäne, wie Kathrin Götze-Bühmann beim Fischerkreidag in ihrer Laudatio berichtete.

Sven Sokoll 31.05.2017