Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Betreiber will Adventure-Golf-Anlage erweitern
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Betreiber will Adventure-Golf-Anlage erweitern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.03.2019
Piratenbucht-Betreiber Carsten Günnemann will seine Anlage erweitern. Quelle: privat
Hagenburg

Die Hagenburger Adventure-Golf-Anlage „Piratenbucht“ will sich um ein Fußball-Minigolf-Angebot erweitern. Der Spatenstich auf dem neuen, 3000 Quadratmeter großen Teil des Geländes ist für Ende März geplant. Die Eröffnung soll im Mai erfolgen.

„Pünktlich zu unserem zweiten Geburtstag wollen wir unseren Gästen eine neue Anlage schenken“, kündigt Betreiber Carsten Günnemann an. 150 000 Euro investiert er dafür. Die Anlage wird neben der bestehenden errichtet. Zunächst sollen zwölf Bahnen entstehen. „Wir fangen vorsichtig an und schauen in der ersten Saison, ob das Konzept ankommt“, sagt Günnemann. Bei positiven Rückmeldungen werde das Angebot auf 18 Bahnen ausgeweitet. „Am Ende entscheiden unsere Gäste. Wir sind optimistisch.“

Mit der Erweiterung reagiert Günnemann auf bisherige Erfahrungen. „Uns ist aufgefallen, dass anfangs vor allem Familien mit Kindern zu uns gekommen sind. Mittlerweile sind viele jüngere und ältere Gäste dabei – Paare, Touristen, Senioren, Betriebsfeiern, Junggesellenabschiede“, sagt er. Günnemann hatte die Piratenbucht gemeinsam mit Andree Schnorrenberg im Mai 2017 eröffnet. Derzeit umfasst sie rund 2400 Quadratmeter.

Idee haben Betreiber aus Belgien mitgebracht

Die positive Entwicklung führt er auf die Thematisierung und die Liebe fürs Detail zurück: „Wir wollen nicht nur Bahnen hinklatschen. Die Leute sollen wiederkommen wollen.“ Die Idee zum Fußball-Minigolf kam den Betreibern in Belgien, wo eine ähnliche Indoor-Variante verbreitet ist. Auch in der TV-Sendung „Schlag den Henssler“ wurde das Spiel gespielt. „Wir haben uns das angeguckt und angefangen, ein Konzept zu erarbeiten“, so Günnemann.

Fußball-Minigolf wird mit einem Fußball und den eigenen Füßen gespielt. Die bis zu 20 Meter langen Bahnen bestehen aus Kunstrasen. Sie werden durch feste Gehwege miteinander verbunden. Den Bau der Anlage übernimmt der Garten- und Landschaftsbauer Torben Borchers aus Hagenburg.

Von Thomas Rocho

Bei Kontrollen hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag einen betrunken Radfahrer und einen Autofahrer erwischt, der Drogen genommen hatte. Beiden wurden Blutproben entnommen.

17.03.2019

An der Barnestraße in Wunstorf und am Fuhrenweg in Steinhude haben unbekannte Täter am Freitag den Lack an zwei geparkten Autos beschädigt.

20.03.2019

Ein BMW ist am Freitagabend gegen eine Hauswand in Steinhude geprallt. Bei einem weiteren Unfall in Wunstorf sucht die Polizei den Verursacher.

17.03.2019