Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Jäger setzen Wiesen unter Wasser
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Jäger setzen Wiesen unter Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.08.2018
Die Jagdgenossenschaft Auhagen rettet die junge Wildwiese, Wildhecke und Streuobstwiese an den Ockerteichen. Quelle: privat
Wunstorf/Auhagen

Nicht nur im Steinhuder Meer wird das Wasser knapp, auch in der Uferzone. In Auhagen musste die Jagdgenossenschaft mit Landwirten die sensible Vegetation an den Ockerteichen massiv bewässern.

Landwirte und Mitglieder der Jagdgenossenschaft setzten eine Streuobstwiese, die Wildwiesen, eine Wildhecke sowie eine Ausgleichsfläche mit rund 70.000 Litern unter Wasser. Gerade die erst dieses Jahr angelegte Ausgleichsfläche hatte das bitter nötig. Bei extremer Nässe angelegt, drohte die Feuchtwiese zu vertrocknen – ein fast irreparabler Schaden für die Flora. Aber auch die über mehrere Jahre angelegte Streuobstwiese drohte der außergewöhnlichen Dürre zum Opfer zu fallen. Außerdem wurden im Laufe der Woche Teile der Ausgleichsfläche durch Mitglieder der Jagdgenossenschaft und des Auhäger Rates in mühevoller Kleinarbeit zusätzlich bewässert.

Die extreme Trockenheit stellt auch das Wild vor große Herausforderungen: Rehe zum Beispiel nehmen Flüssigkeit fast ausschließlich über Futter auf. Deshalb bewässerte die Jagdgenossenschaft auch die Wildwiesen. Für diesen Bereich gilt eine selbst auferlegte Jagdruhe, um das ohnehin gestresste Wild bei dem Wetter nicht noch mehr zu beunruhigen.

ÖSSM führt in den Meerbruch

In die Nähe dieses Biotopes führt am Dienstag, 31. Juli, die nächste Exkursion der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) in Winzlar. Ziel ist der Meerbruch, Lebensraum zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten. Die ÖSSM lädt junge und ältere Gäste am Steinhuder Meer für Dienstag zu naturkundlichen Beobachtungen in der Feuchtwiesenlandschaft ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr das Stationsgebäude der ÖSSM in Winzlar. Die Wanderung dauert etwa drei Stunden. Die Teilnahme kostet 3 Euro, Kinder sind kostenlos dabei. Gestartet wird ab einer Teilnehmerzahl von acht. Anmeldung bitte an Telefon (05037) 9670 oder per E-Mail an info@oessm.org. Die Exkursion wird am 14. und 28. August noch einmal angeboten.

Von Markus Holz

Strohballenbrand bei Liethe: Möglicherweise haben Unbekannte in der Nacht zu Montag gezündelt. 180 Rundballen sind verbrannt. Der Einsatz dauerte von 0.45 Uhr bis 12.15 Uhr.

02.08.2018

Elf Künstler und Kunsthandwerker zeigen ab Mittwoch, 1. August, eine Auswahl ihrer Arbeiten während des Sommerateliers in der Steinhuder Kunstscheune.

30.07.2018

Der Frühschoppen auf Stilles Hof ist ein beliebter Treffpunkt für Luther. Doch aus Gäste aus den umliegenden Dörfern und Städten genießen gern einen entspannten Tag am Luther See.

29.07.2018