Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lokomotive rammt Transporter auf Bahnübergang

Beteiligte sind unverletzt Lokomotive rammt Transporter auf Bahnübergang

An einem unüberschrankten Bahnübergang in Wunstorf ist am Donnerstagmorgen eine Lokomotive mit einem Transporter zusammengestoßen. Die Fahrerin des Autos fuhr über die Gleise, obwohl die Ampel rot zeigte. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Seebühne geht in dritte Saison
Nächster Artikel
Entscheidung für Bau-Hof war richtig

Der Transporter ist beschädigt, die Fahrerin blieb unverletzt.

Quelle: Albert Tugendheim

Wunstorf. Unverletzt haben alle Insassen eines Kleintransporters am Donnerstagmorgen den Zusammenstoß mit einer Lokomotive der Osthannoverschen Eisenbahn (OHS) überstanden. Die Fahrerin des Transporters war aus Richtung Altenhagen kommend auf der B 441 in Richtung Wunstorf unterwegs. Sie fuhr über den unbeschrankten Bahnübergang, obwohl am Andreaskreuz das Rotlicht leuchtete. Wegen der starken Sonnenstrahlung hat sie offenbar das Licht übersehen. Der Lokomotivführer, der ohne Waggons in Richtung Kaliwerk in Bokeloh unterwegs war, konnte den Zusammenprall der acht Tonnen schweren Lok mit dem Auto trotz Vollbremsung nicht verhindern. Die Lokomotive fährt an der Stelle mit Tempo 30.

Als Ersthelfer waren vier Männer der Berufsfeuerwehr Herne vor Ort. Sie kamen vom Besuch der Messe Interschutz und wollten sich ein wenig am Steinhuder Meer umsehen. Die fünf Insassen des Transporters kamen mit dem Schrecken davon, auch der Lokführer blieb unverletzt. Die Bundesstraße musste gesperrt werden. Der Verkehr Richtung Wunstorf wurde über einen Feldweg umgeleitet.

Von Albert Tugendheim

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Stadt Wunstorf

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr