Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Kinder lassen „Die Chinesische Nachtigall“ erklingen
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Kinder lassen „Die Chinesische Nachtigall“ erklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 07.06.2018
Der Nachwuchschor probt fleißig für das neue Stück: Emma (8 Jahre) hat gerade ein T-Shirt zum Musical probiert. Die anderen Kinder staunen. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

Vom Kinderchor der Musikschule Wunstorf wird das Märchen „Die Chinesische Nachtigall“ auf die Bühne gebracht. Am Sonntag, 17. Juni, führen die 24 Jungen und Mädchen die anrührende Geschichte auf. Beginn ist um 15.30 Uhr in der Aula der Oststadtschule. Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

„Die Geschichte ist gespickt mit witzigen Dialogen und originellen Details. Die Kinder sind schon ein halbes Jahr fleißig am Proben. Auch eine Chorfreizeit in Mardorf wurde absolviert“, verrät Chorleiter Albrecht Drude. Im Stück heißt zum Beispiel der kaiserliche Gemüse-Häcksler Muli-Nechs. Er liebt es, Gemüse zu zerhacken, verabscheut aber das ganze Grünzeug. Stattdessen mag er Fischstäbchen und gibt ihnen lustige Vornamen. Die Handlung werde so erzählt, dass sie für Kinder ab zehn Jahren verständlich sei. Aber auch jüngere Zuschauer hätten sicherlich ihren Spaß, ist sich Drude sicher.

Komponist und Texter Andreas Schnittberger lässt das Märchen in neuem Gewand erscheinen: Musik, die ins Ohr geht, mit Klängen, die mal rockig, mal folkloristisch, aber auch melancholisch, balladesk und mitunter sogar martialisch anmuten. Zudem zeige der Autor, dass das 1843 entstandene Märchen nichts von seiner Aktualität verloren habe. Im Zentrum stehe die Frage nach Wahrheit, Kunst und Künstlichkeit in einer Welt des Technikwahns und der Globalisierung, beschreibt Albrecht Drude die Spielhandlung.

Die Geschichte: Der Kaiser von China lebt zufrieden in seinem Palast, umgeben vom Hofstaat in einem lieblichen Garten. Als er auch noch die Nachtigall, die im Park so wunderschön singt, sein eigen nennen kann, scheint das Glück vollkommen. Doch da ist noch der Kaiser von Japan. Er kommt aus dem Land, in dem angeblich alles besser ist, mit einem Geschenk: einer künstlichen Nachtigall. Als beide Vögel im Wettstreit gegeneinander antreten, scheint die Technik über die Natur zu siegen. Doch wer von den beiden kann schließlich den Kampf mit dem Tod gewinnen und so das Leben des Kaisers von China retten?

Von Christiane Wortmann

Mit großen Bedenken hat die Stadtverwaltung auf Wunsch des Rates die Wiedereinführung des Widerspruchsverfahrens vorbereitet.

07.06.2018

Sie machen den Yachthafen zu einer großen Open-Air-Bühne: Der Männergesangsverein Idensen lädt wieder zu seinem traditionellen Hafenkonzert ein. Am Sonntag, 10. Juni, wird ab 10 Uhr wieder Maritimes präsentiert.

07.06.2018

Erneut muss die Luther Genossenschaft ihr Naturerlebnisbad für Gäste vorerst schließen. Wieder ist eine Probe des Gesundheitsamtes negativ ausgefallen.

07.06.2018
Anzeige