Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Patchwork-Gilde zeigt ihr Bestes
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Patchwork-Gilde zeigt ihr Bestes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 23.04.2018
Barbara Lange, Vorsitzende der Patchwork-Gilde Deutschland, führt durch die Ausstellung. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Steinhude

 Die beste Textillkunst aus der Fertigung der Patchwork-Gilde Deutschland ist im Steinhuder Fischer- und Webermuseum zu sehen. Am Freitagabend ist „Tradition bis Moderne XI“ eröffnet worden und bietet eine breite Bandbreite von Quilts in unterschiedlichen Motiven und Techniken.

Die Vorsitzende der Gilde Barbara Lange erläuterte, dass Patchwork seine erste große Blüte um 1900 in den USA erlebt hat. Rund 70 Jahre später etablierte es sich auch in Deutschland. „Allerdings hat sich hier eine ganz eigene Stilrichtung entwickelt“, betonte sie. Die Quilts bestehen aus drei Lagen, die mit Handarbeit oder maschinell zusammengefügt werden.

Wie alle drei Jahre hatte die Patchwork-Gilde ihre Mitglieder wieder aufgerufen, ihre besten Arbeiten einzureichen. Nachdem eine Jury sie bewertet hat, ist die Wanderausstellung mit 42 Exponaten entstanden. Jetzt ist sie gerade aus Prag gekommen, Steinhude ist die siebte von zwölf Stationen.

 „Wir freuen uns, dass wir die Quilts wieder bei uns haben“, sagte Museumsleiterin Verena Walter-Bockhorn bei der Eröffnung. „Die Ausstellungen sind auch immer unheimliche Publikumsmagneten“, berichtete Lange. Parallel bereitet die Gilde  gerade ihre Patchworktage im Juni in Celle vor.

„Tradition bis Moderne XI“ ist noch bis 8. Juli im Fischer- und Webermuseum, Neuer Winkel 8, zu sehen. Das Museum ist im April nur an den Wochenenden, ab Mai täglich außer montags jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Von Sven Sokoll

Die vermisste 50-Jährige, nach der die Polizei Wunstorf seit Donnerstagabend gesucht hat, ist wieder da. Ein Busfahrer erkannte die Frau und verständigte am Freitag gegen 20.20 Uhr die Polizei.

20.04.2018

Ab Mai können Fünf- und Sechsjährige in einer neuen Gruppe der Musikschule die Geige erlernen. Die Suzuki-Methode hat sich dafür bewährt.

23.04.2018

Der Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt hat nach Sorgen aus dem Wunstorfer Rathaus betont, dass für die Nordumgehung trotz der Klagen ausreichend Geld beim Bund bereit steht.

23.04.2018
Anzeige