Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Alpha E: Planung wird detaillierter
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Alpha E: Planung wird detaillierter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.07.2018
Caren Marks (Mitte) und Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, mit Mitgliedern des Projektsbeirats. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf/Neustadt

Die näheren Planungen für die Entwicklung der Bahntrassen zwischen Hannover, Bremen und Hamburg beginnen, die nach dem Beschluss des Dialogforums Schiene Nord nach der Variante Alpha E erfolgen soll. Ein Bestandteil ist dabei, auf der Strecke zwischen Wunstorf und Nienburg die Zugfolgen zu verdichten.

Im Projektbeirat, der am Mittwoch getagt hat, haben die SPD-Bundestagsabgeordneten aus der Region Caren Marks und Matthias Miersch deutlich gemacht, dass der Lärmschutz dabei so gut wie möglich gewährleistet werden muss. Die Kommunen erwarten aber auch, dass für die Querungen der Bahntrasse neue Lösungen gefunden werden, damit die Verkehrsteilnehmer auf den Straßen nicht noch länger wegen Bahnschranken warten müssen.

Eine Arbeitsgruppe mit Projektbeirat und Abgeordneten soll über die konkrete Umsetzung der einzelnen Vorhaben beraten. Was den Lärm angeht, so hatte der Bundestag bereits 2016 beschlossen, den Anwohnern bei Projekten wie Alpha E einen Lärmschutz zu gewähren, der über das gesetzliche Mindestmaß hinausgeht. Im vergangenen Jahr wurde dann auch eine neues Schienenlärmschutzgesetz verabschiedet.

Von Sven Sokoll

In Kürze wird es deutlich schwerer, aus den nördlichen Dörfern in die Innenstadt und zur A2 zu kommen: Anders als geplant, überschneiden sich die Vollsperrungen Klein Heidorner und Nienburger Straße um zwei Monate.

01.07.2018

In zwei Wochen startet das Steinhuder Schützenfest. Die Schießwettbewerbe beginnen am Sonnabend, 30. Juni.

01.07.2018

Der Diakonieverband Hannover-Land beginnt mit dem Umzug seines Sozialen Kleiderladens. Ab Freitag, 29. Juni, ist an der Hagenburger Straße deshalb geschlossen.

01.07.2018
Anzeige