Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Männer geben sich als Polizisten aus
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Männer geben sich als Polizisten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 06.11.2018
In Steinhude geben sich unbekannte Männer als Polizeibeamte aus: Im Bereich Uferstraße und Metjenkamp wollten sie damit Hausbesitzer aushorchen. Quelle: Archiv
Steinhude

Hausbesitzer aufgepasst! Im Bereich der Badeinsel, betroffen waren am Dienstag die Uferstraße und der Metjenkamp, sind Betrüger unterwegs. Sie geben sich als Polizeibeamte aus und wollen sich so über die Wohnsituation der Anlieger informieren. Außerdem bieten sie eine Bewachung der Immobilie an.

„Wir hatten am Dienstag fünf Anrufe von besorgten Eigentümern. Die Männer gehören nicht zu uns. Sie wollen an Informationen über Haus und Grundstück kommen und wissen, wann dort gewöhnlich jemand zuhause ist“, berichtet Rüdiger Wloka, Leiter des Wunstorfer Streifen- und Einsatzdienstes (ESD). Der Experte mahnt zur Wachsamkeit.

Die Polizei fährt vermehrt Streife und bittet Anwohner an der Badeinsel und den angrenzenden Bereichen um Mithilfe. Hausbesitzer, die selbst betroffen sind oder etwas beobachtet haben, sollten sich an die Polizei in Wunstorf, Telefon (05031) 95300, oder an die Dienststelle in Steinhude, (05033) 5289, wenden.

Von Christiane Worltmann

Die Stiftskirchengemeinde soll weiter einen städtischen Zuschuss für die Unterhaltung des Friedhofs bekommen. Wegen der veränderten Bestattungskultur bleiben derzeit viele Flächen frei.

09.11.2018

Mitglieder des Verwaltungsausschusses haben als überzogen bezeichnet, dass Ratsherr Rüdiger Hergt eine Anzeige wegen Asbestscherben an der Adolf-Oesterheld-Straße erstattet hat.

06.11.2018

Die CDU-Ratsfraktion hat den Fraktionsvorstand um Christiane Schweer zwei Jahre nach Beginn der Wahlperiode im Amt bestätigt. Ein Wunsch ist, enger mit den Ortsräten zusammenzuarbeiten.

06.11.2018