Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Urgestein Helbsing feiert Königswürde
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Urgestein Helbsing feiert Königswürde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 06.06.2018
Wilfried Helbsing wird als neuer Bürgerschützenkönig geehrt. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Wunstorf

Wilfried Helbsing aus der Oststadt hat beim Bürgerfrühstück am Schützenfestsonntag die Scheibe des Bürgerschützenkönigs erhalten. Sichtlich gerührt trat er nach vorn, als sein Name genannt wurde, und wurde vom Publikum im Zelt kräftig gefeiert. „Er ist ein Urgestein des Wunstorfer Schützenfestes“, sagte Ortsbürgermeister Thomas Silbermann, zugleich Vorsitzender des Arbeitskreises Schützenfest – und viele bestätigten, dass er sich den Titel redlich verdient hat.

Helbsing hatte sich im Schießen gegen Andrea Rinne aus der Altstadtkompanie und Reiner Simon, ebenfalls aus der Oststadt, durchgesetzt. Zuvor war bereits Dennis Nülle aus der Wunstorfer Schützengesellschaft mit dem Titel des Jungschützenkönigs geehrt worden. 1. und 2. Jungschütze wurden Ginger Beerbaum, ebenfalls WSG, und Tobias Rietig aus der Altstadt.

Seinen ersten Höhepunkt hatte der Tag in der Innenstadt, nachdem die zahlreichen Ehrengäste in der Abtei empfangen worden waren. Silbermann war bis dahin sehr zufrieden mit dem Ablauf, dem Wetter und Beteiligung der Bürger. Am Sonnabendabend hatten die Jetlegs wieder vor vollem Zelt gespielt, auch wenn aus Lärmschutzgründen um 1 Uhr Schluss sein musste. „An diesen Rahmenbedingungen können wir leider nichts ändern“, sagte Silbermann.

Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt lobte in seinen Ansprachen den Kommandeur Martin Ehlerding aus Großenheidorn: „Das Fürstenkind wird langsam zum richtigen Wunstorfer.“ Der Angesprochene hatte auch besonders betont, dass das Fest nicht nur eines der Kernstadt sein soll: „Lasst uns bestehende Freundschaften pflegen und neue knüpfen.“

Für seine launige Damenrede im Zelt bekam Wolfgang Fenske aus der Nordstadt viel Zuspruch, er bemerkte allerdings dass Ehlerding im vergangenen Jahr noch an der Seite der Kommandeurin Christiane Schweer hoch zu Ross gewesen war, während er nun mit der neuen Adjutantin Ulrike Hansing wieder zu Fuß unterwegs war. Allerdings hob der Damenredner hervor, dass es so einen tollen Kinderumzug wie in Wunstorf nicht einmal in Hannover gebe. „Außerdem hat Wunstorf die schönsten Damen der Region“, dieser Eindruck hat sich für ihn an den Festtagen noch einmal bestätigt.

Eine große Beteiligung mit 47 Mannschaften gab es beim Stadtpokal-Wettbwerb, den die Silberfüchse vom Jägercorps gewannen. Ausgezeichnet wurde auch Mareike Hansing aus der Stadtverwaltung mit dem Ratspokal, hinter der sich die Kommunalpolitiker Wilhelm Bredthauer und Anke Drude platziert hatten.

Beste Männer der Kompanien und Vereine waren Marco Waschk (Oststadt), Ingo Battermann (Südstadt), Wilhelm Köhler (Altstadt), Cornelia Beerbaum (Schützengesellschaft) und Stefanie Flebbe-Kauder (Jägercorps), die mit einem Teiler von 8,1 ein ausgezeichnetes Ergebnis hatte. In der Nordstadt bekam Sylvia Günes die Damenkette, während Wolfgang Fenske bei den Männern vorn lag.

Das Wort ergriff auch Martin Stichnoth, Bürgermeister der Partnerstadt Wolmirstedt, der zum Landrat gewählt worden ist und deswegen in dieser Funktion seinen letzten Besuch hatte.

Von Sven Sokoll

Tödliche Verletzungen hat am späten Sonnabendabend ein 23 Jahre alter Motorradfahrer erlitten, als er bei der Flucht vor der Polizei in Wunstorf gegen eine Hauswand prallte. Gaffer blockierten anschließend den Unfallort.

04.06.2018

Bei einem Einbruch am Plantagenweg haben Zeugen die Täter beim Verlassen des Hauses beobachtet. Eine Fahndung der Polizei blieb aber ohne Erfolg.

06.06.2018

Am Alten Markt hat ein Autofahrer eine Fußgängerin übersehen. Die Polizei hat außerdem drei betrunkene Fahrer erwischt, zwei davon auf dem Rad.

06.06.2018
Anzeige