Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Wunstorf Boote dürfen länger im Wasser bleiben
Aus der Region Region Hannover Stadt Wunstorf Boote dürfen länger im Wasser bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 26.10.2018
Schifffahrt in Not: Vor den Strandterrassen in Steinhude ist das Wasser knapp geworden. Quelle: Jan Peter Wiborg
Steinhude/Großenheidorn/Mardorf

Die Region reagiert darauf, dass wegen des niedrigen Wasserstandes viele Bootseigentümer Probleme haben, ihre aufsitzenden Schiffe aus dem Wasser zu holen. Eigentlich räumt die Steinhuder-Meer-Verordnung nach dem Beginn des Winterfahrverbots am 1. November dafür nur eine Frist von fünf Tagen ein. Nach einer Verfügung ist diese Frist jetzt aber bis zum 15. November verlängert worden, nachdem die Region sich mit dem Land als Eigentümer abgestimmt hat.

Die Regionsverwaltung weist darauf hin, dass Ausnahmeanträge nicht einzeln gestellt werden müssen. Der reguläre Segelbetrieb ist ab dem 1. November aber weiterhin nicht mehr zulässig. Die Region will beobachten, ob der Wasserstand sich so entwickelt, dass die Schiffe bald wieder besser bewegt können. Falls das nicht so schnell passiert, könnte die Frist vielleicht auch noch einmal verlängert werden.

Von Sven Sokoll

Die Großenheidorner möchten mitbestimmen, welcher Baum vor ihrer Haustür gepflanzt wird. In der Ortsratssitzung wurde das Ergebnis einer Befragung bekannt gegeben.

25.10.2018

Bei einem Feuer in einem derzeit unbewohnten Haus an der Hagenburger Straße ist am Donnerstag ein Mann verletzt worden. Die Straße war eine knappe Stunde lang vollständig gesperrt.

25.10.2018

Zur Verleihung des „Bäderoscars“ reisten Vertreter des Naturerlebnisbades Luthe nach Stuttgart. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen hatte erstmals ein Naturbad zum Sieger gekürt.

25.10.2018